Mönchengladbach: Mit 90 Jahren im Schützenumzug

Mönchengladbach : Die St. Matthias Bruderschaft Günhoven feiert Schützenfest

Der Platz vor der Grabeskirche St. Matthias in der Rheindahlener Honschaft Günhoven ist am Sonntagmorgen gut besucht. Groß und Klein kommen zusammen, um das traditionelle Schützenfest zu feiern. Während die Schützen zum Frühschoppen ins Festzelt einlaufen, spielen die Kinder draußen auf der kleinen Kirmes.

Sie essen Zuckerwatte und Crêpes und nutzen die Fahrgeschäfte, die auf dem Kirchplatz aufgebaut sind.

König ist in diesem Jahr Stefan Dreßen, Johannes Schrammen und Mathias Siegers sind die Minister. Dreßens Vater ist Ehrenmitglied der Schützengruppe Mennrath und marschiert trotz seines Alters von 91 Jahren noch immer in der Parade mit.

Der erste Bruderminister Heinz Wille ist damals für seine Frau nach Günhoven gezogen. Mittlerweile ist er seit 40 Jahren Mitglied der St.-Matthias-Schützenbruderschaft. „Als ich neu hier war, wurde mir die Mitgliedschaft von der Dorfgemeinschaft ans Herz gelegt. Darüber bin ich wirklich froh“, sagt er. Bevor Wille das Amt des ersten Bruderministers übernahm, war er bereits Schriftführer. „Meine neue Position ist anstrengender, doch es macht auch Spaß. Es ist gesunder Stress, wie ich immer sage“, so Wille. „Es macht mich glücklich, etwas für die Gemeinschaft leisten zu können. Wir betreiben viel Jugendarbeit, schmücken das Dorf oder übernehmen kirchliche Aufgaben.“ Besonders stolz ist er auf den friedlichen Umgang in der Bruderschaft. Wille bekam außerdem das Silberne Ehrenkreuz verliehen.

Das Schützenfest der St.-Matthias-Schützenbruderschaft Günhoven dauert noch bis zum Dienstag. Am Montag findet um 12 Uhr die Parade an der Grabeskirche statt. Um 13 Uhr folgt der Klompenball im Festzelt mit Livemusik sowie der traditionelle Vogelschuss ab 16 Uhr. Am Dienstag geht es um 19.30 Uhr mit dem großen Zapfenstreich in der Grabeskirche weiter. Das Schützenfest in Günhoven endet mit dem Festball im Festzelt, der um 20 beginnt. Dabei ist die Band Roland Brüggen. Der Eintritt ist frei.

Mehr von RP ONLINE