Konflikt mit dem Vermieter Gladbacherin hat seit Monaten kaum warmes Wasser

Mönchengladbach · Die Mönchengladbacherin Hildegard Dietzel hält es ohne dicke Decken und Heizlüfter in ihrer Wohnung nicht mehr aus. Sie muss kalt duschen, auch die Heizung funktioniert nach ihrer Aussage nicht mehr. Die 77-Jährige fühlt sich vom Vermieter im Stich gelassen.

  Wenn Hildegard Dietzel auf ihrem Sofa sitzt, läuft immer der Heizlüfter. Die Gladbacherin hat seit April kaum warmes Wasser in der Wohnung, sagt sie.

Wenn Hildegard Dietzel auf ihrem Sofa sitzt, läuft immer der Heizlüfter. Die Gladbacherin hat seit April kaum warmes Wasser in der Wohnung, sagt sie.

Foto: Christoph Wegener

Wenn Hildegard Dietzel morgens aufsteht, stellt sie zuerst zwei Töpfe mit Wasser auf den Herd, damit sie sich später waschen kann. Anschließend schaltet die Mönchengladbacherin elektrische Heizlüfter an, die überall in ihrer Wohnung verteilt stehen. „Anders ist es hier nicht auszuhalten“, sagt die 77-Jährige. Ohne die Lüfter kühlen die Zimmer bei frostigen Temperaturen auf bis zu elf Grad herunter. Schon seit April hat Dietzel nach ihrer Aussage kaum warmes Wasser in der Wohnung, auch die Heizung funktioniere nicht.