1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Messe „Beruf konkret“ für Schüler wird Online-Plattform

Berufe finden in Mönchengladbach : Messe „Beruf konkret“ erstmals nur digital

Drei Tage können sich Schüler im Netz live informieren. Rund 5000 Schülerinnen und Schüler besuchen die Orientierungsveranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet.

(RP) Die Messe „Beruf konkret“ ist die wohl größte Informationsveranstaltung für Schüler kurz vor dem Abschluss, wenn es um die Berufswahl in Mönchengladbach geht. Bisher wurden an drei Tagen bis zu 5000 Schüler aus allen neunten und zehnten Klassen ins Berufskolleg am Platz der Republik eingeladen. Wegen der Corona-Pandemie wird die Messe nun vom kommenden Donnerstag, 24. September, bis Samstag, 26. September, erstmals digital im Netz stattfinden. Schüler können über drei Tage auf der Plattform möglichst realistische Eindrücke von Studiengängen und Ausbildungswegen sammeln. „Mehr als 100 Aussteller haben bereits für die digitale Messe zugesagt und stellen nach und nach ihre Inhalte online“, sagt Ulrich Schückhaus, Chef der Wirtschaftsförderung WFMG, die die Messe gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und der Stadt veranstaltet. Genau 110 Unternehmen aus 16 Branchen mit 809 verschiedenen Ausbildungen sind dabei. Auch die Rheinische Post Mediengruppe präsentiert sich im unter www.beruf-konkret.de mit Ausbildungsberufen und der Journalisten-Schule.

  • Ratgeber : Welcher Beruf passt zu mir? Tipps für die Job-Wahl
  • Mit ihrem Modell „Sea of Triangels“
    Berufskolleg Geldern : Schülerinnen gewinnen Ingenieur-Wettbewerb mit Stadiondach
  • Die sechsten Klassen des Math.-Nat. sahen
    Mobbing in der Schule und im Netz : Wenn in Mönchengladbach Jugendliche unter Druck geraten

Die „Beruf konkret“ gibt es seit mehr als einem Vierteljahrhundert. Sie wird alle zwei Jahre veranstaltet. Schuldezernent Gert Fischer betont, die Messe nun sei auf Nachhaltigkeit hin angelegt: „Denn die digitalen Formate stehen zu großen Teilen nicht nur während des Zeitraums der Messe zur Verfügung, sondern 365 Tage im Jahr. Und die Wirtschaft hat eine zusätzliche Plattform gewonnen, auf der sie ihre Angebote an Ausbildungsplätzen dauerhaft präsentieren kann.“

Demnach stehen ab Donnerstag, 24. September, ganzjährig Videos, Online-Präsentationen und Talkrunden der Aussteller zur Verfügung. Während der Live-Tage vom 24. bis 26. September 2020 können die Schüler zudem mit Personalern, Studien- und Berufsberatern sowie Azubis chatten. So werde eine ganz wichtige Brücke zwischen Schule auf der einen Seite und Ausbildung sowie Studium auf der anderen Seite geschlagen, sagt Angela Schoofs, Chefin der Arbeitsagentur. Das Online-Angebot der Studien- und Berufsorientierungsmesse soll weiter ausgebaut werden und perspektivisch als begleitendes Angebot zu einer Präsenzmesse zur Verfügung stehen.

Die Messe findet unter www.beruf-konkret.de an folgenden Tagen als Live-Event statt: Donnerstag, 24. September, 8 bis 13 Uhr, Freitag, 25. September 8 bis 13 Uhr, und Samstag, 26. September, 9 bis 13 Uhr. Die Teilnahme ist für Schüler und ihre Eltern kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aussteller, die noch kurzfristig teilnehmen wollen, können sich kostenlos registrieren.

(RP)