Mönchengladbach: Lott jonn-Preis für Heinz Willms

Mönchengladbach : Besonderes Engagement: Lot jonn-Preis für Heinz Willms

Der gebürtige Rheindahlener Heinz Wilms wurde jetzt mit der Auszeichnung durch den Bürgerverein Rheindahlen geehrt.

Heinz Willms setzt sich ein – für seine Familie, seine Gemeinde und seiner großen Leidenschaft, den Turnverein Rheindahlen. „Er ist ein Mann für alle Fälle“, ist sich auch Charly Jansen sicher. Der Baas des Bürgervereins Rheindahlen kennt Heinz Willms schon seit einigen Jahrzehnten. Gemeinsam haben sie schon oft die Pilgerfahrt nach Trier angetreten. Daher war der Vorschlag schnell besiegelt: Der diesjährige Lott jonn-Preis des Bürgervereins für besonderes ehrenamtliches Engagement in Rheindahlen geht in diesem Jahr an den gebürtigen Rheindahlener Heinz Willms.

„Esch hann doch nix Besongijes jedonn“, lautete die Antwort des 81-jährigen Preisträgers, als er von der Auszeichnung erfuhr. Für den Bürgerverein aber ist Pflichtbewusstsein und zuverlässiges Engagement über Jahrzehnte hinweg schon etwas ganz Besonderes, so Jansen. In seiner Rolle als Vorsitzender des TVR bewies Willms auch in schweren Zeiten Willensstärke und Engagement und ist maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein heute der größte in der Umgebung ist und ein gewisses Ansehen genießt. „44 Mal in Folge hat er selbst das Sportabzeichen abgelegt“, sagte Jansen in seiner Laudatio. Außerdem habe er stets jeden dazu ermutigt, es ihm gleich zu tun.

Auch bei den Pilgerfahrten schritt der fitte und drahtige Turner immer vorne weg, so Charly Jansen. „Er stand aber auch immer hinter mir, wenn ich mich mal wieder nur mit Mühe den Berg hochzog“, erzählte der Baas zur Belustigung des Publikums. Auch in der Kirchengemeinde bewies der Geehrte großes Engagement. So war er mit verantwortlich dafür, dass die St. Helena Kirche nachmittags für Besucher offen steht und es Wächter für die Ruhe und Ordnung innerhalb das Gotteshauses gibt. Viele Rheindahlener erinnern sich auch noch lebhaft an die Eifelwanderungen des Turnvereins, die der sportbegeisterte Willms 25 Jahren lang mitorganisierte.

Der Tag der Preisverleihung fiel in diesem Jahr auf den Geburtstag des Turnervaters Friedrich Ludwig Jahn, wie der Laudator erklärte. Für ihn sei Willms daher der TVR – der Turnervater Rheindahlens.

Dass der Preisempfänger persönlich bei der Feier dabei sein konnte, war in den vergangenen Wochen aber gar nicht so selbstverständlich absehbar. Noch drei Tage zuvor besuchte Charly Jansen seinen Bekannten noch im Krankenhaus. Zur Verleihung wollte dieser aber unbedingt persönlich erscheinen und seinen Dank aussprechen. Im Namen des gesamten Bürgervereins wünscht Jansen dem Ehrenträger, dass er noch lange für seinen Stadtteil und seine Familie da sein kann – eben ganz getreu dem Motto „Lott jonn“.