Vorfall in Mönchengladbach Leck in Gasleitung löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach · Die Leitung war durch Renovierungsarbeiten in einer Wohnung beschädigt worden. Ein Mehrfamilienhaus musste zur Sicherheit geräumt werden.

Die Feuerwehr rückte am Samstag zu einem Einsatz in Mönchengladbach-Eicken aus.

Die Feuerwehr rückte am Samstag zu einem Einsatz in Mönchengladbach-Eicken aus.

Foto: Christian Breuer

Bewohner eines Mehrparteienhauses in Eicken an der Badenstraße haben sich am Samstag, 28. Januar, über den Notruf bei der Feuerwehr gemeldet. Sie berichteten, dass sie bei Renovierungsarbeiten in einer Wohnung eine Gasleitung beschädigt hätten.

Umgehend entsandte die Leitstelle Einsatzkräfte zur gemeldeten Adresse. Ein Trupp, geschützt mit Atemschutz, ging mit einem Messgerät in die Wohnung. Dort wurde laut Feuerwehr eine erhöhte Gaskonzentration festgestellt. Parallel wurde das Gebäude von weiteren Einsatzkräften vorsorglich geräumt.

Im weiteren Verlauf wurde die Gaszufuhr unterbrochen, die beschädigte Leitung mit einem Holzkeil abgedichtet und die Wohnung quergelüftet. Nach kurzer Zeit sanken die Messwerte ab. Von hinzugerufenen NEW-Mitarbeitern wurde der Bereich kontrolliert.

Im Anschluss konnten alle Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Während des Einsatzes wurde die Badenstraße im Bereich der Einsatzstelle durch die Polizei abgesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort