Theaterreise durch Zeiten und Überlieferungen So war die Premiere von „Manoka Express“ in Mönchengladbach

Mönchengladbach · In Martin Ambras neuem Stück liefert das Ensemble auf der Studiobühne ein ausdrucksstarkes Spiel. Die komplexe Inszenierung fordert aber höchste Aufmerksamkeit.

Ambara Martins Stück „Manoka Express“ hat am Theater in Mönchengladbach Premiere gefeiert.

Ambara Martins Stück „Manoka Express“ hat am Theater in Mönchengladbach Premiere gefeiert.

Foto: Matthias Stutte

Der kamerunische Autor und Regisseur Martin Ambara macht es seinen Zuschauern nicht leicht. Denn vielfältig sind Einflüsse, Gattungen und historische sowie aktuelle Kontexte, die er für sein neues Stück „Manoka Express“ und dessen Inszenierung verknüpft. Der Theatermacher aus Jaunde hat schon mehrfach in Deutschland inszeniert, am Gemeinschaftstheater Mönchengladbach/Krefeld aber erstmals mit einem deutschsprachigen Ensemble. „Manoka Express“ ist Ambaras Beitrag in der Reihe „Außereuropäisches Theater“.