Gesundheit in Mönchengladbach „Es war wie ein Stromschlag durch meinen Körper“

Mönchengladbach · Als André Clemens an einer seltenen Krebsart erkrankt, kann er die Diagnose zunächst nicht glauben. Er wird operiert, bekommt erst eine Chemotherapie, dann Bestrahlung. „Man kann es schaffen“, sagt der 46-Jährige und will damit anderen Betroffenen Mut machen.

 Patient André Clemens (M.) mit dem Chefarzt der Medizinischen Klinik III, Christoph Sippel (r.) und Oberärztin Salveridou Konstantina (l.)

Patient André Clemens (M.) mit dem Chefarzt der Medizinischen Klinik III, Christoph Sippel (r.) und Oberärztin Salveridou Konstantina (l.)

Foto: Markus Rick (rick)

Mit dem Satz „Bleiben Sie gesund“, verabschiedet sich André Clemens gut gelaunt in der Café-Bar des Krankenhauses Bethesda an der Ludwig-Weber-Straße. Ein Wunsch, der kaum erwähnenswert ist, wäre es nicht eigentlich vor allem Clemens selbst, dem er zustünde.