Mönchengladbach: Kölner Straße wird gesperrt

Sperrung in Mönchengladbach : Umbau der Kölner Straße sorgt für Umleitungen

Der Regen- und Schmutzwasserkanal muss erneuert werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich etwa 18 Wochen dauern.

Die NEW erneuert den Regen- und Schmutzwasserkanal der Kölner Straße in Odenkirchen auf einer Länge von annähernd 800 Metern. Die Baumaßnahme erstreckt sich von der Burgfreiheit 118 bis zur Kölner Straße 133. Der erste Bauabschnitt beginnt am heutigen Montag. Er reicht von der Burgfreiheit bis zum Kreuzungsbereich Kölner Straße/Burgbongert. Die Arbeiten werden voraussichtlich etwa 18 Wochen dauern. Die Kölner Straße wird zwischen Burgfreiheit 118 und Burgbongert voll gesperrt.

Autofahrer müssen deshalb mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen und Umleitungen nutzen. Der Durchgangsverkehr aus Richtung Süden wird über die Landstraßen 19 und 39 in Richtung Autobahn 61, Anschlussstelle Güdderath, umgeleitet. Die Umleitung aus Richtung Norden geht über den Geistenbecker Ring und Reststrauch zur Autobahn 61, Anschlussstelle Wickrath.

Der Anliegerverkehr wird über Von-der-Helm-Straße und Talstraße umgeleitet. Anlieger können allerdings bis zur Baustelle fahren. Der Busverkehr wird über Von-der-Helm-Straße/Klinkenbergstraße und Burgbongert/Stettiner Straße geführt.

Auch die Nutzer von Bussen sind betroffen. Die Linie 097 kann die Haltestelle „Laurentiusskirche“ auf der Burgfreiheit nicht bedienen. Fahrgäste können die Haltestelle „Laurentiuskirche“ der Linie 002 auf der Von-der-Helm-Straße benutzen. Auf den entsprechenden Straßen wird ein umfangreiches Halteverbot eingerichtet.

Die Verkehrsführung für die restlichen Bauabschnitte vom Kreuzungsbereich Burgbongert/Kölner Straße bis Kölner Straße 133 sollen während der Bauarbeiten zwischen Ordnungsamt der Stadt und der  NEW abgestimmt werden. Die gesamte Maßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Juli 2020. Die Anwohner wurden durch ein Schreiben informiert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE