Vorfall in Mönchengladbach Knoblauchgeruch löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach · Die Venner Straße musste am Donnerstagabend gesperrt werden. Einem aufmerksamen Besucher einer Kleingartenanlage war an einer Baugrube etwas aufgefallen.

Die Feuerwehr rückte am Donnerstag zur Venner Straße in Mönchengladbach aus.

Die Feuerwehr rückte am Donnerstag zur Venner Straße in Mönchengladbach aus.

Foto: Königs, Bastian (bkö)

Ein aufmerksamer Besucher einer Kleingartenanlage hat am Donnerstagabend, 21. September, gegen 19.55 Uhr ein zischendes Geräusch und einen knoblauchartigen Geruch aus einer Baugrube auf der Venner Straße bemerkt. Aufgrund seiner Vermutung, dass es sich um eine undichte Gasleitung handeln könnte, alarmierte er die Feuerwehr Mönchengladbach.

Die eintreffenden Einsatzkräfte bestätigten die Vermutung nach kurzer Erkundung. Aus einer größeren Leckage an einem Rohr strömte deutlich hörbar Erdgas. Die Warngeräte zeigten im Bereich der Baugrube ein zündfähiges Gasgemisch an. Vorsorglich stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Löschmittel bereit. Nachdem das örtliche Gasversorgungsunternehmen der NEW an der Einsatzstelle eintraf, wurde die Baugrube mit einem Lichtmast von einem Löschfahrzeug ausgeleuchtet. Die Leckage wurde von der NEW mit einem speziellen Stoff abgedichtet. Für die Dauer der Arbeiten wurde die Venner Straße von der Polizei für den Verkehr vollgesperrt.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort