1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Klingt komisch, ist aber so

Kolumne Hastenraths Will : Always Ultra

Der Corona-Virus, der der beschauliche Gangelter Ortsteil Langbroich zum deutschen Wuhan gemacht hat, sorgt hierzulande für Panik und Entsetzen und dafür, dass sich ein Großteil der hier lebenden Bevölkerung in die nächsten Jahre keine Sorgen mehr um ihre Nudelvorräte machen muss.

Wichtige Verhaltensmaßregeln haben wir gelernt: Hände waschen, in die Armbeuge schniefen und keinem mehr die Hand geben. Vor allem aber sollte man Großveranstaltungen meiden. Wenn man die nämlich besucht, kann das Virus nach Belieben wüten und sich im schlimmsten Fall sogar bis ins Gehirn durchfressen. Jedenfalls deuten dadrauf erste Beobachtungen vom letzten Bundesligawochenende hin, wo es bei mehrere Spiele zu unschöne Szenen in die Fanblöcke kam. Da hagelte es Hassgesänge und primitive Transparente von Gruppierungen, die sich nach Damenbinden benannt haben – die sogenannten Ultras. Ultras waren früher berühmt für kreative Kompositionen wie „Zieht die Bayern die Lederhosen aus“ oder „Ein Leben lang dieselbe Unterhose an“. Während auch beim damaligen vorpubertären Verhalten der Bereich unterhalb der Gürtellinie schon eine große Rolle spielte, konzentrieren die Ultras sich mittlerweile auf das grobe Beleidigen von Einzelpersonen. Man hat in der Fankurve erkannt, dass man damit die größte Aufmerksamkeit erregt, nachdem man es zuvor schon mit rassistische und schwulenfeindliche Aktionen versucht hatte, was aber beim DFB meist nur zu Schulterzucken und schon mal gar nicht zu Strafen führte. Zielscheibe, und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes, ist Dietmar Hopp, den man sich als Sinnbild für die Kommerzialisierung vom Fußball ausgeguckt hat und dessen Modell so ganz anders ist als das der Traditionsvereine, die sich aus Prinzip nur von Fußballromantiker wie Gazprom, Wiesenhof oder Allianz unterstützen lassen. Man darf gespannt sein, wie der DFB-Krisenstab sich auf die bevorstehende Hass-Pandemie in deutsche Stadien einstellt.

Euer Hastenraths Will