1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Klingt komisch, ist aber so

Kolumne : Rechtsmäßige Wahlen

Stürmische Tage liegen hinter uns und dabei war Orkan Sabine noch das harmloseste, denn dem sein schlimmstes Opfer war die Absage vom Derbysieg gegen Köln. Die Schäden, die dagegen der scharfe Wind von rechts, der seit letzte Woche von Thüringen aus über die Republik fegt, verursacht hat, sind fast schon irreparabel.

Björn Höcke verhalf One-Hit-Wunder Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidentengehalt. Die FDP um Parteichef Lindner freute sich zunächst ausgelassener dadrüber, als seinerzeit die Trojaner über ihr Holzpferd. Ein Tag lang verstanden sie die Aufregung nicht, da Kemmerich ja rechtsmäßig gewählt worden war. Aber genau das war das Problem: Ein FDP-Ministerpräsident von AfD-Gnaden geht natürlich nicht, denn gelb und braun ist keine gute Mischung – nicht umsonst sieht es in die schlimmsten Unterhosen so aus. Seit dieser Eklat, auch bekannt unter die Bezeichnungen Tabu- oder Dammbruch, zerfleischen sich die demokratischen Parteien gegenseitig, während die AfD amüsiert daneben sitzt, süffisant lächelt und abwechselnd der Zeigefinger und der rechte Arm hebt. Nachdem es zunächst die üblichen Bauernopfer erwischt hat, platzte am Montag die Bombe und der ARD-Brennpunkt, der eigentlich fest für „Sabine“ reserviert war, wurde kurzerhand „Annegret“ gewidmet. AKK, die zukünftige Ex-CDU-Chefin, gab das Aus von ihre Kanzlerkandidatur bekannt und versetzte damit ihre Parteikollegen Laschet und Merz in sofortige Gefechtsbereitschaft. Letzterem dürfte der frühe Abgang von AKK allerdings nicht gefallen haben. Der sympathische Mittelstandsmillionär aus dem Sauerland hätte wahrscheinlich lieber noch etwas länger in der Ecke gesessen und rumgestänkert, für dann kurz vor der Wahl als „Friedrich aus der Asche“ der Retter zu geben. Aber jetzt hat der Kampf um das wichtige Amt begonnen und zurzeit liegt Armin Laschet ganz klar vorne – dank eine fulminante Büttenrede! Das sagt viel aus über der Zustand von unser Land.

Euer Hastenraths Will