1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Jugendliche stehlen Feuerlöscher in Mülfort

Feuerlöscher als Beute in Mönchengladbach : Schul-Hausmeister stellt junge Diebe

Drei Teenager wurden sofort geschnappt, der vierte verlor seinen Schülerausweis. Was die Jugendlichen angerichtet haben und was sie jetzt erwartet.

Der Hausmeister einer Schule im Stadtteil Mülfort hat am Dienstag gegen 18.50 Uhr mehrere Jugendliche bei dem Versuch, Feuerlöscher aus dem Schulgebäude zu stehlen, gestellt und an die Polizei übergeben.

Bei einem routinemäßigen abendlichen Rundgang um das Schulgelände bemerkte der 62-Jährige laut Polizeibericht im Vorbeigehen eine vierköpfige Gruppe Jugendlicher am Schultor. Kurz darauf hörte er ein Scheppern aus dieser Richtung und sah noch mal nach dem Rechten: Ein Junge befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Schulhof und warf einige Feuerlöscher über den Zaun in Richtung seiner Freunde.

Der Hausmeister eilte zu den Jugendlichen, und es gelang ihm, drei von ihnen festzuhalten – der vierte entkam auf einem Roller.

Die hinzugerufene Polizei nahm die Personalien der drei Festgehaltenen auf. Dabei handelte es sich um zwei Jungen im Alter von 13 und 15 Jahren und ein 16-jähriges Mädchen. Der Vierte im Bunde – ein 13-jähriger Junge – hatte seinen Schülerausweis am Tatort zurückgelassen. Ein Streifenteam stellte darüber seine Adresse fest und stattete ihm einen Besuch zu Hause ab.

  • Die Polizei Mönchengladbach ermittelt nach einem
    Polizei Mönchengladbach sucht Zeugen : Jugendliche stehlen Teenagern Geld
  • Düsseldorf-Eller : Jugendliche nach versuchtem Einbruch festgenommen
  • Die Ökumenische Initiative hilft in einem
    Projekt in Hückeswagen : Jugendliche zum Schulabschluss bringen

Bei einer Begehung der Schule zusammen mit dem Hausmeister stellten die Beamten fest, dass in mehreren Etagen großflächig Löschmaterial auf dem Boden verteilt worden war.

Die strafmündigen Jugendlichen, also diejenigen, die 14 Jahre und älter sind, erwartet nun laut Polizeibericht eine Anzeige wegen des versuchten schweren Diebstahls und wegen Sachbeschädigung.

(RP)