1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Initiative Gründerzeitviertel nominiert

Bürgerschaftliches Engagement in Mönchengladbach : Gründerzeitviertel in Online-Abstimmung für NRW-Preis

Bis Ende des Monats läuft noch die Abstimmung.

Bürgerschaftliches Engagement ist in Mönchengladbach weit verbreitet. Zum einen sorgt stärkt es das Zusammenleben in den Quartieren und zum anderen macht es die Stadt schöner. Oft finden sich neue Lösungsansätze für Herausforderungen und es entstehen Impulse für die Weiterentwicklung. Mit dem Engagementpreis NRW würdigen deshalb die Staatskanzlei NRW und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege besonders vorbildliche Vorhaben.

Zwölf Projekte aus Nordrhein-Westfalen sind für den Preis nominiert. Darunter die Mönchengladbacher Initiative Gründerzeitviertel. Alle Interessierten können noch bis zum 31. Oktober beim Online-Voting für ihren Favoriten abstimmen. Das funktioniert per Klick auf der Internetseite der Landesregierung unter der Adresse www.engagiert-in-nrw.de/publikumsvoting-engagementpreis-nrw-2018.

„Die Initiative Gründerzeitviertel sorgt mit viel Einsatz und noch mehr Ideen für ein neues Miteinander im Alltag. Sie bringt die Menschen zusammen und schafft neue Begegnungsorte. Das stärkt die Identität im Viertel und in der Stadt. Die Staatskanzlei hat die besondere Bedeutung der Initiative bereits erkannt. Nun hoffe ich, dass auch viele Mönchengladbacher mit einem Klick dafür stimmen“, sagt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners über die Initiative.

(cli)