1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Immer weniger Corona-Infizierte

Corona-Statusbericht aus Mönchengladbach : Immer weniger Corona-Infizierte

Nachdem der Corona-Wert in der Stadt vor einer Woche noch bei über 20 gelegen hatte, sank die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner am Sonntag auf 7,3.

Auch wenn das Gesundheitsamt am Wochenende elf neue positive Corona-Nachweise meldete, sinkt die Zahl der Infizierten in der Stadt weiter, weil immer mehr Menschen genesen. Am Wochenende kamen wieder vier hinzu, die die Infektion mit dem Virus überstanden haben.

Am Sonntag waren 70 (Vortag: 72) Personen in der Stadtnachweislich mit dem neuartigen Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete bis 8 Uhr zwei neue positive Nachweise. Am Samstag waren es neun Neuinfektionen gewesen. Seit März wurde das Virus bei 938 Personen (Vortag: 936) aus der Stadt nachgewiesen. Davon sind 819 Personen (Vortag 815) bereits genesen. Aktuell befinden sich 266 Personen (Vortag: 276) in Quarantäne, davon werden zwei im Krankenhaus behandelt.

Gestorben sind bislang 49 Menschen (37 an Covid-19; 12 mit Covid-19). Am Wochenende wurde kein weiterer Todesfall gemeldet. Zuletzt waren zwei Bewohnerinnen eines Altenheimes mit Vorerkrankungen mit Covid-19 gestorben.

Am Sonntag lag der Corona-Wert, der für eine Verschärfung der Schutzmaßnahmen maßgeblich ist, also die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner, bei 7,3* (*Quelle Robert-Koch-Istitut, auf Basis einer angenommenen Einwohnerzahl von 261.454), am Samstag noch bei 8,0. Vor einer Woche hatte der Wert noch die 20er-Marke überschritten.

(RP )