1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: IHK ehrt beste Auszubildende, Betriebe und Berufsschulen

Auszeichnung in Mönchengladbach : IHK ehrt Auszubildende und Betriebe

Mehr als 5000 Azubis wurden 2021 von der IHK geprüft. Die besten von ihnen wurden nun für ihre Leistung ausgezeichnet – neben Betrieben und Schulen.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hat die besten Auszubildenden, Ausbildungsbetriebe, Berufskollegs und Fortbildungsabsolventen geehrt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung im Wickrather Kunstwerk stand der Nachwuchs. So wie Zedan Assaf. Der 23-jährige Mönchengladbacher hat seine Ausbildung zum Produktveredler bei der Junkers & Müllers GmbH in Mönchengladbach absolviert. Aktuell sucht er eine Arbeitsstelle oder einen Ausbildungsplatz in einem technischen Beruf. Später möchte er noch ein Maschinenbau-Studium oder eine Weiterbildung zum Industriemeister absolvieren.

„Die IHK hat in diesem Jahr 5.334 Auszubildende geprüft“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. Davon haben 225 aus 143 Ausbildungsbetrieben mit der Note „sehr gut“ bestanden. In der gemeinsamen Feierstunde ehrte die IHK die besten Auszubildenden.  Daneben wurden vier hervorragende Ausbildungsbetriebe mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Auch von den 472 Absolventen der Fortbildungsprüfungen werden die elf besten, die mit einem „sehr gut“ abgeschnitten haben, geehrt.

  • Der Friseurberuf leidet nach Angaben der
    Ausbildungsmarkt Kreis Viersen : Nachwuchskräfte dringend gesucht
  • Neue Lernpartnerschaften für die Hauptschule Hückelhoven.
    Projekt an Hauptschule Hückelhoven : Betriebe bringen Praxisnähe in den Schulalltag
  • Lina Höttges ist die erste Absolventin
    Handwerk in Mönchengladbach : Lina Höttges: Mit meisterlicher Ausbildung in die Autowerkstatt

„Leidenschaft und Motivation sind der Schlüssel zum Erfolg – das sehen wir an den vielen erfolgreichen Menschen heute Abend“, sagte IHK-Präsident Elmar te Neues bei der Ehrung der erfolgreichen Absolventen. „Die Unternehmen haben erkannt, dass es für den Fachkräftemangel nur eine Lösung gibt: ausbilden! Sie müssen Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig ins Unternehmen holen und sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.“ Wer beruflich weiterkommen möchte, sollte auch nach der Ausbildung weiter lernen – wie es die diesjährigen 462 Absolventen der Höheren Berufsbildung gemacht haben. Die elf Besten von ihnen wurden in der Festhalle ausgezeichnet.

Lobende Worte fand der IHK-Präsident auch für die besten Ausbildungsbetriebe. „Ihr Engagement zahlt sich aus. Der Blick in die vielen erfolgreichen Gesichter heute Abend spricht Bände.“ Der Sonderpreis im Bereich gewerblich-technische Ausbildung geht an die Scheidt & Bachmann GmbH mit ihrem Auszubildenden Nils Coenen, Elektroniker für Geräte & Systeme. Im Bereich der kaufmännischen Ausbildung hat die Santander Consumer Bank Mönchengladbach mit Yvenna Frings, Kauffrau für Büromanagement, die erfolgreichste Auszubildende vorzuweisen. Zudem wurden auch die vier besten Berufskollegs mit einem Sonderpreis geehrt: Auf dem Treppchen landeten unter anderem das Mönchengladbacher Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung (Sonderpreis kaufmännische Ausbildung), das Mönchengladbacher Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik (Sonderpreis gewerblich-technische Ausbildung) sowie die Textilakademie NRW in Mönchengladbach (Sonderpreis Bester Erstausbildungsbetrieb).

(RP)