1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Hocksteins Präses und Pfarrer Michael Schicks hoch geehrt​

Schützenfest in Mönchengladbach-Hockstein : In Hockstein marschieren die Damen in Tracht bei Parade mit

Präses und Pfarrer Michael Schicks wurde vom Bezirksbundesmeister das St. Sebastianus-Ehrenschild für Präsides am Bande verliehen.

Drei Besonderheiten hatte die St. Margareten-Bruderschaft Hockstein zur Kirmes aufzuweisen. Erstmals findet das Fest von Samstag, bis einschließlich Montag statt. Das zweite Novum: Aus persönlichen und beruflichen Gründen trat vor einiger Zeit die legitime Schützenkönigin Tina Karduck von ihrem Amt zurück.

Trotzdem war sie beim Zug dabei und wurde beim Festgottesdienst von Präses Michael Schicks als Königin der Herzen begrüßt. Die dritte Besonderheit betraf den Präses selber: Schicks wurde mit dem St. Sebastianus-Ehrenschild für Präsides am Bande ausgezeichnet. Bezirksbundesmeister Horst Thoren nahm die Ehrung vor. Das tat Thoren nicht ohne lobende Worte für den Hocksteiner Pastor: „Schicks predigen zu hören, ist ein Vergnügen. Er findet immer offene Worte, ohne zu verletzen. Er ist ein besonderer Mensch und Pfarrer“, sagte er bei der Verleihung. Sehr bewegt bedankte sich Schicks für dieses besondere Zeichen der Wertschätzung.

Zuvor standen die Themen Bruderschaft, Gemeinschaft und Ehrung im Mittelpunkt der Predigt. „Diese Messfeier, diese Stunde“, so der Präses, „ist zur Ehre Gottes.“ Kritik gab er in Richtung der abwesenden Schützen und Pfarrmitglieder, die nach der Devise leben „die Kirche spar ich mir“. Gemeinsam, so sagte Schicks, sollten Kirche und Bruderschaft auf diese Menschen zugehen.

  • Das sind das Königshaus und die
    Fest geht bis 15. August : Lobbericher Schützen feiern jahrhundertelange Geschichte
  • Der Schützenthron mit der ersten Königin
    Schützenfest in Rheinberg : Königin Kathrin präsentiert ihren Thron
  • Christina Carmanns hatte allen Grund zum
    Vogelschluss in Schwalmtal : Christina Carmanns ist neue Königin von Vogelsrath

Das diesjährige Jungkönigshaus mit Jungkönig Frederik Nordheim und den Ministern Christian Nordheim und Ulrich Netzer sprang für den Ausfall der Schützenkönigin ein. Den großen Prunkumzug mit anschließender Parade boten die Schützen dann am Nachmittag gemeinsam mit Gastbruderschaften und Gästen aus den benachbarten Honschaften.

Übrigens noch eine weitere Besonderheit in Hockstein: Der aus vier Schützen bestehende Fahnenzug hat ein Gesamtalter von 297 Jahren. Wohl der älteste Fahnenzug im Bezirksverband.