Internationale Hawala-Geschäfte Mönchengladbacher für Geldwäsche in Millionenhöhe verurteilt

Mönchengladbach/Düsseldorf · Der 46-jährige Angeklagte gestand vor Gericht, illegal große Summen Geld ins Ausland transferiert zu haben. Wie ihm das gelang, wofür das Geld genutzt worden sein soll und wie hoch die Gefängnisstrafe ausfällt.

Ein vor dem Landgericht Düsseldorf angeklagter Mönchengladbacher soll zu den führenden Köpfen einer international agierenden Bande gehören.

Ein vor dem Landgericht Düsseldorf angeklagter Mönchengladbacher soll zu den führenden Köpfen einer international agierenden Bande gehören.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort