Mönchengladbach: Gülistan Yüksel besucht Personaldienstleister

Gülistan Yüksel : SPD-Abgeordnete erkundet bei Personaldienstleister die Praxis

Wie die Anwendung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes in der Praxis aussieht, wollte die Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel (SPD) jetzt bei einem Treffen mit Ulrike Gewehr, geschäftsführende Gesellschafterin von In Time, erfahren.

An den Besuch in der Personaldienstleistungs GmbH an der Regentenstraße knüpfte aber auch Gewehr Erwartungen. „Von dem Treffen erhoffe ich mir, der Politik unsere Branche, aber auch unsere Nöte näherbringen zu können“, sagte sie. „Ich stelle es mir schwierig vor, als Politiker über Dinge entscheiden zu müssen, die ich gar nicht persönlich kenne.“

Yüksel war bereits zum dritten Mal die an der Regentenstraße zu Gast. Auf die Kritik, die Gewehr vorbrachte, reagierte sie verständnisvoll. Sie machte sich Notizen und versprach, die Anregungen mit in den Bundestag nach Berlin zu nehmen. Kevin Kreuzberg ist Prokurist und Leiter des Vertriebs von In Time. „Über die Branche herrscht ein gefährliches Halbwissen, und es kursieren viele Gerüchte“, sagt er. „Es wird oft erzählt, dass unsere Kunden jede Woche an einem anderen Ort arbeiten müssen oder schlecht bezahlt werden. Ich erhoffe mir, dass diese Vorurteile durch Gespräche wie dieses aus der Welt geschafft werden können. Wir möchten einfach einen größeren Realitätsbezug herstellen.“

In Time ist insbesondere die frühe Förderung wichtig. Daher bietet das Unternehmen zwei Mal im Jahr Schülern der Heinrich-Lersch-Hauptschule ein Bewerbungsgesprächs-Coaching an. Gewehr ist häufig erschrocken darüber, dass jungen Menschen in diesem Bereich der Praxisbezug fehlt. Das liegt auch Gülistan Yüksel am Herzen: „Oft besuche ich Schulen, unterhalte mich mit den Schülern und denke mir ‚Mein Gott – es gibt so viele Juwelen auf unseren Straßen‘. Den jungen Menschen muss vermittelt werden, dass sie eine gute Zukunft haben, die nur auf sie wartet. Wir müssen sie nur ein Stück weit mitnehmen und Hilfe leisten.“

Gewehr hielt es für wichtig, die Politikerin an einem Bewerbergespräch teilnehmen  zu lassen. Circa eine halbe Stunde waren sie im Konferenzraum – ziemlich kurz, normalerweise dauern die Gespräche bei In Time etwa eine Stunde, wie Gewehr sagt. „Gülistan Yüksel soll ja auch erfahren, welche Fragen wir stellen, wie unsere Bewerber so sind – einfach unsere Realität erleben.“

Mehr von RP ONLINE