Mönchengladbach: Globaler Klimastreik am Freitag auch in Rheydt

Protest für bessere Klimapolitik : Globaler Klimastreik am Freitag auch in Rheydt

Für strengeren Klimaschutz gehen am Freitag Zehntausende auf die Straße. Auch in Mönchengladbach ist eine Demo geplant, zu der alle Generationen aufgerufen sind.

In mehr als 90 nordrhein-westfälischen Städten wird am Freitag für bessere Klimapolitik gestreikt, auch in Mönchengladbach findet eine Veranstaltung statt. Um 11.55 Uhr – also um fünf vor Zwölf – treffen sich die Teilnehmer am Fischerturm vor dem Amtsgericht in Rheydt. Von dort aus ziehen sie über Nordstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Wilhelm-Schiffer-Straße, Langensgasse und Bahnhofstraße zum Rheydter Hauptbahnhof. Dort soll eine Kundgebung stattfinden. Im Anschluss plant die Schülerbewegung Fridays for Future, die hauptsächlich zum Streik aufgerufen hat, mit Gruppen aus den umliegenden Städten eine Fahrraddemo zum Tagebau in Hochneukirch.

Der Aufruf richte sich an „jede Generation“, schreiben die Veranstalter. Bei der Polizei wurden 150 Teilnehmer angemeldet. Da es sich aber um eine weltweite Protestaktion handelt, könnten durchaus mehr Menschen zusammenkommen. Zum Protest aufgerufen haben via Facebook etwa auch der Paritätische Wohlfahrtsverband, der ADFC sowie der Eine-Welt-Laden. In Düsseldorf, Köln und Bonn hatten die Oberbürgermeister in den vergangenen Tagen aktiv zur Teilnahme an den Demos aufgerufen, den Verwaltungsmitarbeitern soll die Teilnahme ermöglicht werden. Aus Mönchengladbach heißt es: „Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die an der Demonstration teilnehmen wollen, ist die Teilnahme freigestellt.“ Diese habe allerdings im Rahmen von Gleitzeitstunden und Urlaub zu erfolgen, soweit der Dienstbetrieb es zulasse.

(mre)
Mehr von RP ONLINE