1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Förderschule macht Frühjahrsputz der Rest ist abgesagt

Aufräumaktion in Mönchengladbach : Eine Schule sammelt 45 Säcke Müll

Die Förderschule Dahlener Straße hat den Frühjahrsputz um einen Tag vorgezogen – und ist damit die einzige aktive Gruppe. Alle Aktionen, die heute stattfinden sollten, wurden vorsorglich abgesagt. Ein neuer Termin steht aus.

Die Schüler der Förderschule Dahlener Straße waren zuerst skeptisch. „Wieso sollen wir denn den Müll von anderen Leuten wegmachen?“, klagten die Schüler der G1, was für Gemeinschaftsklasse 1 steht. Lehrer Lars Weitenberg schaffte es aber schnell, die Kinder und Jugendlichen für das Thema Frühjahrsputz zu begeistern – schließlich gehen Umweltschuld und das Stadtbild alle etwas an. Mit Handschuhen, Zangen und Müllsacken bewaffnet durchkreuzt die G1 die Umgebung rund um das Schulgebäude. Insgesamt wurden acht Gruppen gebildet, die alle verschiedene Bereiche der Dahlener Straße vom Müll befreien sollten. Am Ende kamen 45 große Säcke Müll zusammen, die im Anschluss von der Mags abgeholt wurden.

Weitenbergs Klasse, die aus Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren besteht, arbeitet sich bis zum gegenüberliegenden HIT-Markt vor. Die elf Schüler sind zunächst wenig motiviert, sammeln dann aber engagiert mit. Hauptsächlich finden sie leere Flaschen, Zigarettenstummel oder Plastiktüten. Doch es geht auch ausgefallener: Unter den Funden befinden sich ein Autoschlüssel und ein Ölkanister, in dem sogar noch einiges an Flüssigkeit war. Die Schüler macht das teilweise ganz schön wütend. „Wir würden den Leuten gerne sagen, dass sie einfach mal die Mülleimer benutzen sollen“, sagen Justin und Marcel, beide 14 Jahre alt. „Die Menschen sind einfach zu faul.“

Knapp vier Stunden lang engagieren sich die Schüler bei der Frühjahrsputz-Aktion. Marcel findet das ziemlich anstrengend, würde es aber dennoch wieder tun. Denn wie er erklärt, fühle es sich gut an, der Umwelt zu helfen. „Und wir haben viel gelernt. Wir achten jetzt noch mehr darauf, wo wir unseren Müll hintun“, sagt er. Seit über einem Jahrzehnt nimmt die Schule regelmäßig am Frühjahrsputz von Rheinischer Post, GEM und Stadtsparkasse Mönchengladbach teil. Anders als die meisten Gruppen machen sie das immer freitags, da die Förderschüler von Bussen zur Schule gebracht und wieder abgeholt werden. Koordinatorisch sei das viel einfacher, wie Weitenberg erklärt. Viele Eltern haben nicht die Möglichkeit, die Schüler am Wochenende zu bringen.

Die Förderschule Dahlener Straße war die einzige Gruppe, die am diesjährigen Frühjahrsputz teilnehmen konnte. Die heutigen Aktionen wurden von den Partnern vorsorglich verschoben. Ein neuer Termin steht noch aus.