1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Fit für 10 auf der Zielgeraden

Fit für 10 : Dauerlauf zum Wunschgewicht

Melanie und Andreas Hillekamp gehören zur Laufgruppe der Aktion „Fit für 10“. Sie haben Joggen nicht nur zum Hobby gemacht, sondern auch kräftig an Gewicht verloren. Am 9. September ist ihr erster Wettkampflauf.

Das Bekenntnis ist offen. „Ich war ein Sportmuffel. Schon zu Schulzeiten, obwohl ich da ein bisschen Badminton gespielt habe“, sagt Andreas Hillekamp. Der 34-Jährige ist zwar aktiver Sportschütze, aber „da geht es mehr um Konzentration und die richtige Atmung, Bewegung steht da weniger im Vordergrund“. Seit einigen Monaten ist alles anders: Andreas Hillekamp läuft – und das nicht nur ausdauernd, sondern auch noch schnell. Und er, der einstige Sportverweigerer, hat Spaß daran gefunden, sich körperlich in seiner Freizeit herauszufordern. Am 9. September macht er als Teilnehmer der Aktion „Fit für 10“ seinen ersten Wettkampflauf über zehn Kilometer. Im Frühjahr soll ein Halbmarathon in Venlo folgen. „Und dann warte ich ab, was noch folgen wird“, sagt der Gärtnermeister.

Die Verwandlung vom Sportmuffel zum Läufer ist bei ihm sichtbar: Neun Kilo hat er in der Zwischenzeit verloren. Vor allem deshalb, weil der Einstieg in das „Fit-für-10“-Programm, das Rheinische Post, NEW und Stadtsparkasse seit 2007 anbieten, ihn bewogen hat, die Ernährung umzustellen. „Ich ging auf die 100 Kilo zu. Das musste ich verhindern. Mit dem Laufstart habe ich auf Cola verzichtet und mich insgesamt ausgewogener ernährt. Eine spezielle Diät habe ich aber nicht gemacht“, erzählt er.

Andreas Hillekamp (l.) heute. Während der Aktion hat er mehrere Kilo verloren. Foto: Jörn Riewe

Die Initiative, sich bei der Aktion „Fit für 10“ anzumelden, kam von seiner Frau Melanie. Sie wollte bereits in den Vorjahren mitmachen, aber es passte nie. „Ich habe es mehrmals selbst versucht, aber das Laufen fiel mir schwer Wenn ich dann endlich bei fünf Kilometer angekommen war, habe ich es wieder sein gelassen“, sagt die 35-jährige Erzieherin. In diesem Jahr klappte es endlich mit der Teilnahme, und den 40-minütigen Lauf hat sie schon längst hinter sich lassen können. Anfang Juli war der erste Stundenlauf, jetzt ging es bereits über 70 Minuten. Und auch die Zehn-Kilometer-Marke wird demnächst fallen.

Melanie Hillekamp erfüllt sich einen Traum und läuft zehn Kilometer. Außerdem hat sie seit August 2017 schon 17 Kilo abgenommen. Foto: Jörn Riewe

Melanie Hillekamp hat sich August vergangenen Jahres auch noch ein anderes Ziel gesetzt. Sie wollte innerhalb eines Jahres 23 Kilo leichter werden: „Das könnte klappen. 17 Kilo habe ich bereits verloren.“ Auch sie will mit ihrem Mann in Venlo starten, dann aber eher über die zehn Kilometer. „Der Winter wird für mich hart. Ich muss schauen, dass ich das Training eisern durchziehe. Da ist es gut, dass ich mir schnell wieder ein neues sportliches Ziel setze“, erzählt sie. Gemeinsam sind sie bei „Fit für 10“ allerdings nur unterwegs, wenn sie zum Lauftreff fahren: Denn jeder läuft ein unterschiedliches Tempo. „Wir sind da nur eine Fahrgemeinschaft“, erzählt Melanie Hillekamp und lacht.

Die beiden Jungs (6 und 8 Jahre) der Familie finden es jedenfalls gut, dass Mama und Papa laufen. Und auch andere Famlienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen staunen über den läuferischen Einsatz und die Begeisterung der Hillekamps. „Ich stelle mir den Wecker auf vier Uhr, damit ich vor Arbeitsbeginn mein Pensum bewältige. Hätte mir das jemand vor einem Jahr gesagt, ich hätte laut gelacht. Und heute genieße ich das Laufen, kann dabei wunderbar abschalten“, sagt Andreas Hillekamp.

(web)