Mönchengladbach: Feuerwehr rettet Rehbock aus Baugrube

Trampolinpark-Baustelle in Mönchengladbach : Feuerwehr rettet Rehbock aus Baugrube

Am frühen Samstagabend ist es in Mönchengladbach zu einem Feuerwehreinsatz der besonderen Art gekommen. Passanten hatten den Notruf gewählt, weil sie einen Rehbock in einer Baugrube im Stadtteil Engelbleck entdeckt hatten.

Gegen 17.30 Uhr hatten die Fußgänger das Tier in der Baugrube auf dem Gelände des gerade im Bau befindlichen Trampolin-Parks entdeckt. Augenzeugen zufolge wirkte der Bock verängstigt und schwach, konnte aus eigener Kraft zunächst nicht aufstehen. Erst als die alarmierte Feuerwehr eintraf und die Lage erkundete, rappelte sich das Tier auf und bewegte sich in eine Außenecke des Neubaus.

Die Feuerwehrmänner fingen den Bock letzlich mit einem Netz ein und brachten es in die Tierklinik am Bökelberg auf der Krefelder Straße. Derzeit ist nicht klar wie es dem Tier geht.

(felt)
Mehr von RP ONLINE