1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Feuerwehr rettet Mann aus brennender Wohnung

Einsatz in Mönchengladbach : Feuerwehr rettet Mann aus brennender Wohnung

Weil sich der Brandrauch schon so weit ausgebreitet hatte, war der Fluchtweg für den Bewohner versperrt. Die Rettungskräfte holten ihn über eine Leiter aus der Wohnung.

Die Feuerwehr ist am Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr zu einem Brand am Schonskanterweg in Mönchengladbach-Uedding gerufen worden. In der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Der Bewohner konnte nicht mehr aus seiner Wohnung flüchten, weil sich der Brandrauch schon so weit ausgebreitet hatte. Er stand beim Eintreffen der Feuerwehr am Fenster eines Nebenraumes.

Mit Hilfe einer tragbaren Leiter konnte Einsatzkräfte den Mann retten. Ein Trupp unter Atemschutz ging im Anschluss mit einem C-Rohr über die Leiter in den Innenangriff vor. Weitere Trupps kontrollierten den rauchfreien Treppenraum und die über der Brandwohnung befindlichen Geschosse.

In zwei Wohnungen waren die Rauchmelder ausgelöst worden, weil über gekippte Fenster Qualm in die Zimmer eingedrungen war. Weitere Bewohner kamen laut Feuerwehr jedoch nicht zu Schaden. Der Gerettete wurde vom Notarzt untersucht und im Anschluss wegen einer möglichen Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

  • Das Ordnungsamt half beim „Umzug“ in
    Feuer in Goch : Flüchtlinge müssen nach Brand ihre Wohnungen verlassen
  • In der Nacht zu Mittwoch : Brand in Flüchtlingsunterkunft in Goch
  • Blaulicht und Martinshorn an einem Feuerwehrfahrzeug.
    Feuerwehr Jüchen löscht Brand : Feuer löst großen Einsatz in Wey aus

Die betroffene Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Sie ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Die anderen Mieter des Hauses – die meisten hatten sich ins Freie begeben – konnten in ihre Wohnungen zurück. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben.

(RP)