1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Erstes Sommerfest auf der Waldhausener Straße

Fest in der Mönchengladbacher Innenstadt : Akteure wollen heute die Altstadt von der besten Seite zeigen

Gewerbetreibende und Kulturschaffende veranstalten heute mit vielen Angeboten zum ersten Mal ein Sommerfest auf der Waldhausener Straße.

Zum ersten Mal veranstalten Gewerbetreibende und Kulturschaffende der Mönchengladbacher Altstadt am heutigen Samstag, 14 bis 20 Uhr, ein buntes Sommerfest für die ganze Familie. An diesem Tag soll sich die Vielfalt der Altstadt und außerdem noch die „Einzigartigkeit der Akteure“ präsentieren: In Form von bunten Ständen, musikalischen Darbietungen, kulinarischen Angeboten und künstlerischen Performances lebt die Stadt an diesem Tag entlang der Waldhausener Straße. Mitmachaktionen für Klein und Groß runden das Programm ab und schaffen einen bunten Tag für die gesamte Familie. Die Besucher erwarten Foodstände, Cocktails, Musik von Gladbacher DJs und Live-Bands, sowie ein tolles Kinderprogramm.

Die Waldhausener Straße, gelegen inmitten der historischen Altstadt von Mönchengladbach, ist den meisten Besuchern und den Einwohnern der Stadt lediglich als Ausgehmeile in den späten Abendstunden bekannt.

Dabei hat sich in den vergangenen Jahren durch gemeinschaftliche Aktionen und Feste bereits viel entwickelt: Neben der weiterhin bestehenden Nachtgastronomie sind weitere Akteure hinzugestoßen, die sich in Leerständen niedergelassen haben. Sie ergänzen die Angebote der Altstadt zur Tageszeit und sorgen für Belebung.

Gleichzeitig haben sich Rahmenbedingungen wie die Beleuchtungssituation und die Sauberkeit verbessert. Die Waldhausener Straße bietet einen bunten, morbiden Charme, macht vielschichtige Angebote und hält ein Potpourri von Besuchern, Gewerbetreibenden und Anwohnern bereit. Dort liegen belebte Gastronomien in nächster Nähe zu leerstehenden Gebäuden. Eine heterogene Gesellschaft lebt friedlich miteinander. Das ist ein perfekter Schauplatz für ein Straßenfest.

Auch die Mitglieder der St.-Vitus-Bruderschaft in der Stadtmitte wollen sich am Straßenfest in der Altstadt beteiligen. Sie öffnen während des Sommerfestes den Dicken Turm für Besichtigungen. Dazu werden heute zwei Führungen angeboten, um 15 und um 17 Uhr.  Die Führung durch das reich bestückte Schützenmuseum übernimmt der Vizepräsident der Altstadtbruderschaft und Archivar des Bruderrates, Willi Kempers.