1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Eine Berlinerin fuhr im Veilchendienstagszug mit

Karneval in Mönchengladbach : Eine Berlinerin im Veilchendienstagszug

Nicole Schürmann ist eine langjährige Freundin des Mönchengladbacher Prinzenpaares. Beim Karneval war sie hautnah mit dabei.

Viel Liebe und Wärme – das empfindet die Berlinerin Nicole Schürmann im Gladbacher Karneval. Als langjährige Freundin des Mönchengladbacher Prinzenpaares erlebte sie in diesem Jahr zum ersten Mal Karneval in der Stadt – und das hautnah. „Eigentlich wollte ich nur für zwei Tage herkommen. Jetzt bin ich schon seit sechs Tagen hier“, sagt die 42-jährige mit etwas heiserer Stimme. „Das sind die Nachwirkungen der letzten Tage“, fügt sie lachend hinzu.

Über die Karnevalstage hat sie das Prinzenpaar begleitet: An Altweiber ging es beispielsweise zu unzähligen Marktplätzen, am Samstag nach Neuwerk und am Montag zum Rathaussturm. „Jedes mal war ich begeistert und habe gedacht ‚das kann doch nicht so schön weitergehen’, aber genau so war es. Jeder Tag war auf eine andere Art toll, ich bin wirklich sprachlos“, schwärmt Schürmann.

Abends ging es dann immer in die Gaststätte „Alt Eicken“, wo sich alle noch gemeinsam zum Tagesausklang trafen. Nicole Schürmann übernachtete selbst über der Kneipe. „Das heißt ich war wirklich bis zum Ende dabei und ging erst ins Bett wenn alle weg waren“, sagt sie lachend.

Das absolute Highlight für sie war der Veilchendienstagzug, bei dem sie selbst auf einem Wagen mitfuhr. „Das wird nochmal besonders emotional“, sagte sie kurz bevor es los ging. Voller Vorfreude und etwas nervös.

Ursprünglich kommt Nicole Schürmann aus Wuppertal und lebt mittlerweile seit 20 Jahren in Berlin. Den diesjährigen Prinzen Axel Ladleif kennt sie schon seit 30 Jahren und freut sich ganz besonders für ihn und seinen Mann Thorsten Neumann. „Die beiden sind einfach meine absoluten Lieblingsmenschen. Für mich ist es das Schönste überhaupt, zu sehen, wie viel Liebe und Unterstützung ihnen hier entgegen gebracht wird“, sagt sie.

Die beiden könnten auf der Bühne einfach sie selbst sein und wären auch selbst noch etwas fassungslos über die Unterstützung. „Es gibt immer wieder Momente, in denen die beiden Tränen in den Augen haben. Das ist einfach toll zu sehen.“

Karneval habe Nicole Schürmann selbst in der Form noch nie erlebt. „Als ich jünger war und noch in Wuppertal gewohnt habe, war ich mal dabei. Aber das ist ewig her und auch nicht zu vergleichen“, sagt sie. In der Bundeshauptstadt Berlin würde Karneval hingegen nicht gefeiert. Das passe auch nicht zur Mentalität meint Nicole Schürmann: „Der Berliner feiert anders.“ Ihr Fazit zum Karneval in Mönchengladbach: „Das muss man mal erlebt haben.“