1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Einbrüche in Kita und Lebensmittelgeschäft​

Polizei sucht Zeugen : Einbrüche in Kita und Lebensmittelgeschäft

In einem Fall hatte ein Zeuge drei Verdächtige beobachtet. Die Einbrecher sollen etwa 16 Jahre alt sein und an einem Kindergarten eine massive Holztür aufgebrochen haben.

Mindestens drei Täter sind in der Nacht zu Freitag, 5. August, gegen 3 Uhr in eine Kita an der Straße Am Martinshof eingebrochen. Um auf das Gelände zu gelangen, müssen die Einbrecher laut Polizeibericht zunächst über den Zaun geklettert sein. Am Gebäude brachen sie eine massive Holtzür auf und durchsuchten mehrere Räume und vor allem das Büro.

Sie stahlen unter anderem elektronische Geräte und Geld in geringer, zweistelliger Höhe. Vermutlich flüchteten sie durch ein Fenster vom Tatort.

Ein Zeuge hatte drei Personen vom Tatort weglaufen sehen. Aufgrund der Dunkelheit konnte er sie nur als vermutlich jugendliche und männliche Personen im Alter von circa 16 Jahren beschreiben. Er sah sie mit Gegenständen in den Händen zur Preyerstraße laufen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Zwischen Samstag, 6. August, 20.30 Uhr, und Sonntag, 7. August, 14 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in ein Lebensmittelgeschäft an der Hindenburgstraße eingebrochen.

Wie die Polizei mitteilte, hebelten sie an der Eingangstür, bis sie sie gewaltsam aufschieben konnten. Im Inneren des Geschäftes machten sie sich dann ebenso mit Gewaltanwendung an einem Schrank und der Kasse zu schaffen.

  • Die Polizei Mönchengladbach ermittelt nach einem
    Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise : Einbrecher stehlen Tresor aus Krankenhaus
  • Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
    Vorfall in Lobberich : Einbrecher durchwühlen Wohnung
  • Die Polizei sucht nach einem Graffiti-Sprayer,
    Blaulichtticker aus dem Erkelenzer Land : Einbrecher lässt Armband am Tatort zurück

Anschließend flüchteten sie mit Beute in noch unbekannter Art und Höhe aus dem Geschäft.

Der Tatort befindet sich auf dem Teilstück zwischen der Bismarckstraße und dem Europaplatz.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den beiden Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, sollten sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02161 290 melden.

(RP)