1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Ein Verletzter nach Wohnungsbrand in Rheydt

Feuerwehreinsatz in Mönchengladbach : Ein Verletzter nach Wohnungsbrand in Rheydt

Als die Rettungskräfte eintrafen, drang dichter Rauch aus einer Wohnung eines Miets- und Geschäftshauses. 

Die Feuerwehr ist am Montag zu einem Wohnungsbrand nach Rheydt ausgerückt. Mehrere Anrufer hatten gemeldet, dass dichte schwarze Rauchwolken aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Miets- und Geschäftshauses an der Bahnhofstraße dringen. Vorher sollen Gegenstände aus dem Fenster der Wohnung geworfen worden sein.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren noch Menschen am Fenster einer Wohnung im Obergeschoss. Ein verletzter Mann stand vor dem Gebäude. Eine Drehleiter der Feuerwehr wurde vor dem Gebäude zur Menschenrettung in Stellung gebracht.

Ein Trupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung. Währenddessen versorgte der Rettungsdienst den Verletzten. Mit Beginn der Brandbekämpfung wurde der Treppenraum mit einem Hochdrucklüfter entraucht. Weil die Räume im Dachgeschoss rauchfrei waren, konnten die Bewohner bis zum Abschluss der Löscharbeiten in ihrer Wohnung bleiben. Sie wurden von der Feuerwehr über die Drehleiter versorgt.

Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Der verletzte Mieter (34) wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Die Brandwohnung wurde noch durch die Feuerwehr entraucht und ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache..

(RP)