Mönchengladbach: Ehemaliger Oberbürgermeister Heinz Feldhege ist 90

OB gratuliert : Ehrenoberbürgermeister Heinz Feldhege ist 90 Jahre

Der ehemalige Oberbürgermeister Heinz Feldhege ist 90 Jahre alt geworden. Der amtierende OB Hans Wilhelm Reiners gratulierte ihm im Rathaus Abtei.

„Andere Männer gehen Kegeln oder in die Kneipe. Meiner war halt in der Politik tätig“, hat Lia Feldhege über ihren Heinz gesagt, als die beiden vor zwei Jahren Diamanthochzeit feierten. Das ist ein ebenso humoriges wie liebevolles Unterstatement. Denn Heinz Feldhege hatte bereits viel Politik hinter sich, als er 1984 ehrenamtlicher Oberbürgermeister von Mönchengladbach wurde, um dieses Amt schließlich 13 Jahre zu versehen. 1957 hatte er sich im Jugendwohlfahrtsausschuss erstmals in der Kommunalpolitik engagiert, seit 1963 war er ununterbrochen Ratsmitglied gewesen. Anlässlich seines 90. Geburtstags ist Feldhege jetzt wieder einmal im Rathaus Abtei gewesen – um Glückwünsche vom amtierenden OB Hans Wilhelm Reiners entgegenzunehmen. Lia Feldhege war ebenso dabei wie Tochter Ursula Feldhege-Hendelkes, Enkel Simon Hendelkes und Bürgermeister Michael Schroeren.

Feldhege, der am 27. Mai 1929 in Eicken geboren wurde,  machte eine Ausbildung bei der Bundesbahn. Von 1984 bis 17. September 1997 war er ehrenamtlicher OB. Er setzte sich unter anderem für die Erhaltung von Schloss Rheydt und die Woche der jüdischen Mitbürger im Sommer 1989 ein, zu der damals über 300 ehemalige jüdische Bürger in die Stadt zurückkehrten, aus der sie vor den Nazis geflohen waren. Für sein Engagement erhielt er das Bundesverdienstkreuz und den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

(hh)