1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Drei Männer berauben und verletzen 24-Jährigen

Polizei Mönchengladbach sucht Zeugen : Männer berauben und verletzen 24-Jährigen

Die Angreifer schlugen mit der Faust zu und zogen ihr Opfer auf dem Asphalt hinter sich her. Die Verletzungen des 24-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Drei Männer haben am Donnerstag gegen 17 Uhr an der Luisenstraße im Mönchengladbacher Stadtteil Westend einem 24-Jährigen sein Geld geraubt und ihm dabei unter anderem durch Faustschläge Verletzungen zugefügt. Das teilte die Polizei mit.

Der 24-Jährige war nach eigenen Angaben zu Fuß unterwegs zu einer Verabredung und hatte gerade sein Portemonnaie hervorgeholt, um nachzusehen, wie viel Geld er dabei hatte. In Höhe der Alexianerstraße sprachen ihn die drei Männer an und verlangten das Geld in seinen Händen.

Einer der drei schlug den 24-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf und riss ihm die Geldscheine aus der Hand. Der 24-Jährige versuchte daraufhin, mit seinem Handy die Polizei zu rufen. Dies unterbanden die drei Täter, indem sie erneut auf ihn losgingen, ihn zu Boden brachten und dann liegend mehrere Meter über den Asphalt hinter sich her zogen.

Schließlich konnte der 24-Jährige sich befreien und wegrennen. Die Täter verfolgten ihn, bis er einen Passanten auf seine Notsituation aufmerksam machen konnte. Erst da ließen sie von ihm ab und gingen weg.

Der 24-Jährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Alle drei noch unbekannten Männer sollen zwischen 18 und 22 Jahren alt und ungefähr 1,80 Meter groß sein. Sie sehen südländisch aus und sprechen akzentfrei deutsch.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Angaben zu den drei Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(RP)