Mönchengladbach: Die Vitusschule gewinnt den Hockeycup der Grundschulen

Sport in Mönchengladbach : Die Vitusschule gewinnt den ersten Hockeycup der Grundschulen

Der ehemalige Spitzen-Hockeyspieler Florian Kunz kam zur Siegerehrung. Sechs Grundschulen aus dem Stadtgebiet haben bei dem Turnier, das zum ersten Mal stattfand, mitgemacht.

Linda ist neun Jahre alt und besucht die dritte Klasse der Vitusschule. Gemeinsam mit ihrer Klasse trat sie nun gegen die Schüler fünf weiterer Schulen im ersten Grundschul-Hockeycup an. Stattfinden sollte er ursprünglich auf der Sportanlage des Gladbacher Hockey und Tennisclubs – wegen des Wetters wurde er in die Halle verlegt. Die Kinder störte das nicht. Ihr Lachen tönt durch die Halle, sie laufen herum, spielen, quatschen.

Teilgenommen haben die Klas-senstufen eins bis vier von insgesamt sechs Mönchengladbacher Schulen. Dabei waren die Montessori-Grundschule, die Vitusschule, die Gemeinschaftsgrundschule Erich-Kästner, die Gemeinschaftsgrund-schule Hockstein, die Katholische Grundschule Meerkamp und die Katholische Grundschule Venn. Organisiert wurde es vom Fachbereich Schule und Sport in Kooperation mit dem Gladbacher Hockey- und Tennisclub. Hanna Röhrs ist Hockey-Koordinatorin des GHTC. Bereits vor zweieinhalb Jahren entstand die Idee zum Hockeycup der Grundschüler. Neben dem Faktor der Bewegung ist ihr wichtig, dass die Teamfähigkeit der Kinder gefördert wird. „Hockey ist wirklich ein wun-derbarer Teamsport“, so Röhrs. Jungen und Mädchen stehen gemeinsam auf dem Feld. Das befür-wortet auch Marcel Thomas von der Stadt Mönchengladbach: „beide Geschlechter können von den Stärken des jeweils anderen profitieren.“

Dass es beim Hockey um den Teamgeist geht, haben auch die Kleinen schon erkannt. Es ist auch das, was Linda daran so großen Spaß macht. „Beim Hockey lernen wir sogar viel“, freut sie sich. „Wir lernen, dass wir passen und miteinander spielen sollen.“ Hockey hat sie bisher nur in der Schul-AG gespielt. Da sie bereits in einigen Vereinen ist, möchte sie das Hockeyspielen erst einmal nur zum Spaß betreiben. Trotzdem gefällt ihr der Cup sehr gut: „Besonders mag ich, dass wir hier andere Kinder kennenlernen können. Wir spielen zusammen und in den Pausen quatschen wir auch. Ich hab schon viele neue Leute kennengelernt“, sagt die Neunjährige.

Im Anschluss an den Grundschul-Hockeycup fand die Siegerherung, bei der die Schüler der Gewinnerschule, der Vitusschule, Medaillen erhielten stattt. Gehalten wurde sie von Florian Kunz, dem ehemaligen Kapitän der deutschen Hockeymannschaft der Herren, und Harald Weuthen vom Fachbereich Schule und Sport.

Mehr von RP ONLINE