1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Die „Höhner Weihnacht“ wird nachgeholt

Red Box in Mönchengladbach : Die „Höhner Weihnacht“ wird nachgeholt

Wegen der Pandemie mussten viele Konzerte ausfallen. Für einige gibt es dieses Jahr Ersatztermine. Dazu gehört das Weihnachtsprogramm der Kölschen Band in der Red Box.

Fröhlich und festlich, rockig und melodiös – die „Höhner Weihnacht“ ist ein ganz besonderes Konzert. Wegen der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Beschränkungen musste es im vergangenen Jahr ausfallen. Jetzt aber wird es nachgeholt: Am Mittwoch, 24. November, will die Kölner Band in der Red Box wieder gemeinsam mit ihren Fans die Festzeit auf ihre ganz eigene Art begrüßen – nämlich mit kölschem Temperament, wunderbaren Weihnachtstönen und ganz viel Gänsehaut-Jeföhl.

Die Tickets für den ursprünglichen Termin (25. November 2020) gelten auch für den Nachholtermin. Für den Abend gilt die 3G-Regel. Das heißt: Zum Besuch der Veranstaltung ist ein entsprechender Nachweis notwendig, dass man geimpft, genesen oder getestet ist.

Dass Besinnlichkeit, Musik und gute Laune auch im Advent zusammenpassen, stellen die sechs Mitglieder der Band (namentlich Henning Krautmacher, Jens Streifling, Micky Schläger, Heiko Braun, Edin Čolić und Freddi Lubitz) mit ihren Weihnachtskonzerten unter Beweis. Außer eigenen Songs präsentieren die Musiker klassische Weihnachtslieder, Stücke zum Fest aus der ganzen Welt und natürlich echte Evergreens wie „White Christmas“ oder „Jingle Bells“. „Schließlich möchten wir uns und unser Publikum schon mal musikalisch auf die Feiertage einstimmen“, sagt Krautmacher.

  • Die Höhner um Sänger Henning Krautmacher
    „Siebtes Huhn“ : Karnevalsband Höhner bekommt zweiten Frontsänger
  • 24 Musikerinnen und Musiker bewiesen beim
    Workshop in Kempen endet mit Konzert : Satte Big-Band-Klänge zum Abschluss
  • Der Musiker und Moderator Götz Alsmann
    Moderator mit neuem Album : Götz Alsmann bringt Liebe nach Wassenberg

Mitsingen und mitfeiern sei bei dem Konzert, bei dem fetzige Töne ebenso wie besinnliche anklingen sollen, dringend erwünscht, heißt es. Gefeiert werden soll unter anderem die Liebe zum Leben und zu den Mitmenschen. „Und das passt doch ganz hervorragend zum Weihnachtsgedanken“, sagt Krautmacher.

Tickets sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.meyer-konzerte.de.