480.000-Euro-Projekt in Mönchengladbach Das ist der neue Edmund-Erlemann-Platz

Mönchengladbach · Das Areal zwischen Citykirche und Altem Markt in Mönchengladbach wurde umgestaltet. Der Bodenbelag ist neu, die Mauer ist Stufen gewichen, der Biergarten des St. Vith hat mehr Platz – und der Eingangsbereich der Stadtsparkasse wirkt geordneter.

 Der umgestaltete Platz vor der Citykirche: Eine helle Fläche mit Stufen zum alten Markt, mehr Biergarten und eine Stele für die Vitus-Statue.

Der umgestaltete Platz vor der Citykirche: Eine helle Fläche mit Stufen zum alten Markt, mehr Biergarten und eine Stele für die Vitus-Statue.

Foto: Raupold, Isabella/Raupold, Isabella (ikr)

Es ist das älteste Wirtshaus der Stadt und hatte eine entsprechende Außenterrasse: Wer im St. Vith draußen Platz nahm, saß abschüssig zum Alten Markt hin; links und rechts war der Bereich von Mauern eingegrenzt. Im Zuge der Neugestaltung des Edmund-Erlemann-Platzes wurde eine der Mauern eingerissen, der Außenbereich von 75 auf 200 Plätze vergrößert und auf eine Ebene gezogen.