1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Corona-Inzidenz in der Stadt sinkt weiter

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Mittwoch, 18. Mai 2022) : Inzidenz in der Stadt sinkt weiter

Die Stadt meldete am Mittwoch 339 Neuinfektionen. Damit sind 1344 Menschen aktuell mit dem Corona-Virus infiziert. Und trotz steigender Zahlen sinkt die Inzidenz.

Die Inzindenz in Mönchengladbach sinkt weiter, obwohl es mehr Neuinfektionen und mehr aktuell Infizierte gibt. Am Mittwoch, 18. Mai, verzeichnete das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 1344 Menschen, die mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert sind. Am Vortag waren es noch 1315. 339 neue positive Nachweise wurden gemeldet. Am Dienstag waren es 288.

Seit Beginn der Pandemie verstarben in Mönchengladbach 331 Personen im Zusammenhang mit Covid-19. Die Mönchengladbacher Krankenhäuser behandeln aktuell zwei Covid-19 Fälle intensivmedizinisch, beide werden invasiv beatmet.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 68.095 (Vortag: 67.756) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Die meisten Infizierten sind weiblich und zwischen 25 und 29 Jahre alt.

Der Wert der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner (Quelle: Robert Koch Institut) lag am Mittwoch bei 332,4, am Vortag bei 353,9.

(RP)