Veranstaltungen in Mönchengladbach Schüler erkunden Ausbildungen und Studiengänge bei „Check in“

Mönchengladbach · Viele Unternehmen und Institutionen in Mönchengladbach bieten Schülern am Montag, 15. Mai, die Gelegenheit, Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen. Auch zwei zentrale Veranstaltungen sind an dem Tag geplant. Was Schüler und Eltern dazu wissen müssen.

Die Agentur für Arbeit beteiligt sich mit einer Ausbildungsmesse.

Die Agentur für Arbeit beteiligt sich mit einer Ausbildungsmesse.

Foto: Jana Bauch

Schüler, die sich über Berufsausbildungen und Studienmöglichkeiten informieren möchten, können vom 15. Mai an bei der Veranstaltungsreihe „Check in Berufswelt“ mitmachen. Der Auftakt in Mönchengladbach ist am kommenden Montag, 15. Mai, um 10.30 Uhr im Vereinsheim des TV 1848 (Bökelstraße 63). Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, eröffnen die Aktion. „Check in Berufswelt“ findet in diesem Jahr zum 14. Mal statt.

Neu ist, dass sich die Ausbildungsanbieter entscheiden konnten, ob sie wie bisher am eigenen Standort ihre Türen öffnen oder ihre beruflichen Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge zentral vorstellen. Einer der beiden zentralen Standorte ist schon seit Jahren das Berufsinformationszentrum (Biz) der Arbeitsagentur Mönchengladbach (Lürriper Str. 56). Zehn öffentliche Arbeitgeber wollen bei der Sonderveranstaltung „Alles, was Recht ist“ Schülerinnen und Schüler für den beruflichen Einstieg im öffentlichen Dienst gewinnen.

Aussteller sind dort: der Anwaltsverein, die Berufsfeuerwehr, die Bundespolizei, die Bundeswehr, das Finanzamt, die Justizvollzugsanstalt Willich II, die Polizei, die Stadtverwaltung Mönchengladbach, der Zoll Krefeld (der auch für Mönchengladbach zuständig ist) sowie die Agentur für Arbeit selbst. Schülerinnen und Schüler können sich über den Öffentlichen Dienst als Arbeitgeber informieren sowie über die Möglichkeiten, dort eine Ausbildung oder ein Duales Studium zu absolvieren. Als hilfreich hat sich in den vergangenen Jahren erwiesen, eine Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses und einen Lebenslauf mitzubringen, um darüber mit möglichen Ausbildungsanbietern ins Gespräch zu kommen. Die Ausbildungsmesse im Biz an der Lürriper Straße öffnet von 10.30 bis 15 Uhr und kann jederzeit ohne Anmeldung besucht werden. Beim Besuch von Schulklassen wird um vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 02161 4042250 gebeten.

Neu ist auch der zentrale Standort für die Ausbildungsangebote aller anderen Bereiche. Im Vereinsheim und auf dem Gelände des TV 1848 an der Bökelstraße 63 können die Jugendlichen mit mehr als 50 Unternehmen ohne Umwege Bewerbungen und Praktika aller Art vereinbaren oder sogar Ausbildungsverträge abschließen. Nach einer aktuellen Umfrage unter den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen gibt es derzeit noch mehr als 500 freie Ausbildungsplätze im Aktionsgebiet.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltungsreihe gibt es unter
www.checkin-berufswelt.de

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort