Mönchengladbach: Carl Naughton beim Forum Führung der mittelständischen Wirtschaft

Forum Führung in Mönchengladbach : Neugierige Mitarbeiter sind bessere Mitarbeiter

Unternehmer lernten beim Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft in Mönchengladbach, wie Mitarbeiter neugierig auf Veränderungen gemacht werden können.

Ein Hundert-Euro-Schein steckt festgeklemmt unter der Spitze einer tonnenschweren, auf dem Kopf stehenden Pyramide: Er soll nun aus dieser Lage entfernt werden. Wie ist das möglich? Im Forum Führung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) grübelten rund 150 Unternehmer bei Gastgeber „Waldhausen & Bürkel“ über die Lösung. „Neugierde hilft bei dieser Aufgabe ungemein“, verrät Carl Naughton. Der Autor und Wissenschaftler, der unter anderem an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln Pädagogische Psychologie lehrte, weiß aus Theorie und Praxis: „Neugierige Mitarbeiter sind gewissenhafter, produktiver und motivierter.“ Unternehmen seien also gut beraten, die Neugierde von Mitarbeitern schon bei der Einstellung zu messen und zu fördern.

Unternehmen sind erfolgreicher, wenn sie auf Neugierde als Tugend setzen. Das klingt logisch, denn Neugierige sind aufgeschlossen und haben Lust auf Veränderungen. Sie wagen es, Aufgaben neu zu denken und verbeißen sich in eine Aufgabe, bis sie gelöst ist. Carl Naughton stellte die zentrale Frage: „Wie macht man sich und anderen Lust auf Neues und Veränderung?“

Ein Beispiel aus der Praxis ist die „blaue Banane“. Wochenlang erscheint das blau gefärbte Obst in allen Büroräumen und löst bei den Mitarbeitern die Frage aus: „Was steckt dahinter?“ Dieser Frage folgt die Einladung zu einem Meeting, in dem Möglichkeiten zu Veränderungen im Unternehmen diskutiert werden.

(RP)