1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Bürgermonitor über schlechten Fußweg an Verbindungsstraße in Ohler

Bürgermonitor : Anwohner bemängelt Zustand des Kapellenwegs

Die Asphaltdecke ist sehr verwittert. Die Mags sieht jedoch keine Gefahrenstellen, will die Situation aber im Blick behalten.

Wenn Jean-Paul Zanders mit seinem Hund spazieren geht, dann nimmt er gerne den Kapellenweg in Ohler. Die Verbindungsstraße zwischen Konradstraße und Wilhelm-Wachtendonk-Straße wurde bis vor kurzem auch noch von vielen Schulkindern genutzt. Seit Anfang Februar stimmt dort etwas nicht mehr: „Der Weg ist in Grund und Boden gefahren worden. Das Bankett ist abgebrochen, der Weg ist ruiniert“, sagt Zanders. Grund sei ein Bauherr, der nach Genehmigung ein Fertighaus an diesem Weg errichtete. In der Zwischenzeit wurde der Kapellenweg komplett gesperrt und mit Schotter aufgefüllt. Der Weg sei eine Gefahr für Kinder und ältere Menschen, so Zanders.

Die Mags erklärt auf Anfrage: „Der Zustand des Verbindungswegs Konradstraße/Wilhelm-Wachtendonk-Straße ist uns seit Ende Februar bekannt. Mitarbeiter von Mags waren für eine Bestandsaufnahme vor Ort und haben keine Gefahrstellen festgestellt.“ Im Falle eines Sturzes oder Unfalls müsse zunächst ermittelt werden, ob ein Eigenverschulden vorliegt. Ist die Gefahrstelle ursächlich für den Unfall, haftet die Mags. „Wir haben die bauliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten und begehen die Stelle regelmäßig“, beteuert Mags-Sprecherin Anne Peters-Dresen.

Zanders fordert, dass der Weg wieder hergestellt werden soll. „Ansonsten würde ja ein asphaltierter Weg zu einer wassergebundenen Decke werden“, so Zanders. Von Seiten der Mags heißt es: „Mit kleineren Maßnahmen würden wir kein zufriedenstellendes und nachhaltiges Ergebnis erreichen.“ Die Verwitterung der Asphaltdecke sehe zwar nicht schön aus, dennoch seien die Straßenschäden nicht so massiv wie an anderen Stellen in der Stadt. Anne Peters-Dresen versichert: „Dieser Teilabschnitt muss saniert werden.“ Ein genauer Zeitpunkt stehe aber noch nicht fest. Der Termin habe nicht die höchste Priorität.