Brandstiftung in Mönchengladbach Auto brennt im Stadtteil Schmölderpark

Mönchengladbach · Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Zeugen sahen mehrere Männer am Tatort.

 Die Polizei Mönchengladbach ermittelt nach einem Pkw-Brand.

Die Polizei Mönchengladbach ermittelt nach einem Pkw-Brand.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Unbekannte haben am Montag, 4. März, um 23.50 Uhr an der Mittelstraße im Stadtteil Schmölderpark auf einem öffentlichen Parkplatz nahe der Dahlener Straße ein geparktes Auto in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte, ermittelt sie nun wegen Brandstiftung.

An dem dunkelblauen Ford Ka entstand ein hoher Schaden. Zeugen berichteten, dass kurz nach dem Ausbruch des Feuers zwei oder drei Männer vom Tatort in Richtung Dahlener Straße weggegangen seien. Sie sollen circa Anfang 30 Jahre gewesen sein und hatten weiße Tüten oder Taschen bei sich.

Die Polizei bittet Zeugen, die diese Personen oder etwas anderes Verdächtiges beobachtet haben, das mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnte, sich unter der Telefonnummer 02161 290 zu melden.

Mitte vergangenen Jahres hatte es eine ganze Brandserie gegeben. In verschiedenen Stadtteilen waren Autos angezündet worden. Die Polizei ging in allen Fällen davon aus, das Brandbeschleuniger zum Einsatz kamen.

(gap)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort