Machtverhältnisse in Mönchengladbach Ampel-Mehrheit im Rathaus wackelt

Mönchengladbach · Zwei Grünen-Politiker scheiden aus dem Rat und aus der Bezirksvertretung Nord aus. Nachrückerin ist jeweils Eva Engelken – von ihr distanzieren sich Fraktion und Partei wegen umstrittener Äußerungen zur Transgender-Debatte. Die Folgen sind gravierend.

  Weil die Grünen wieder ein Ratsmandat verlieren, sichert im Stadtrat nur noch OB Felix Heinrichs die Ampel-Mehrheit. In der Bezirksvertretung Nord hat die Ampel keine Mehrheit mehr.

Weil die Grünen wieder ein Ratsmandat verlieren, sichert im Stadtrat nur noch OB Felix Heinrichs die Ampel-Mehrheit. In der Bezirksvertretung Nord hat die Ampel keine Mehrheit mehr.

Foto: Carsten Pfarr

Die Mehrheit der Ampel-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP in den Gremien des Stadtrates erodiert. Wenn nach den Sommerferien die Sitzungen beginnen, dann wird das Ampel-Bündnis in der Bezirksvertretung Nord keine Mehrheit mehr haben. Und im Stadtrat stellen die drei Fraktionen mit 38 Mandaten auch nur noch genau die Hälfte der Mitglieder – die Stimme des Oberbürgermeisters Felix Heinrichs (SPD) sichert da noch die hauchdünne Mehrheit.