Prozess in Mönchengladbach 19-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt

Mönchengladbach · Ein 19-Jähriger soll im Juni 2022 einen 23-Jährigen in Odenkirchen mit 22 Messerstichen schwer verletzt haben. Das Opfer überlebte. Jetzt wird der Fall vor Gericht verhandelt.

 Ermittlungen am Tatort in Odenkirchen.

Ermittlungen am Tatort in Odenkirchen.

Foto: Sascha Rixkens

Im Juni 2022 wird ein 23-Jähriger in Odenkirchen mit einem Klappmesser angegriffen. Mit 22 Stichen an Hals, Hand und Flanke wird er verletzt. Der Täter stiehlt das Handy und flüchtet. Schwer verletzt kann sich das Opfer zur Straße retten, hält ein Auto an. Die Insassen alarmieren die Rettung. Im Krankenhaus wird eine Not-Operation eingeleitet, Lebensgefahr besteht nicht. Der Angreifer soll ein 19 Jahre alter Bekannter des Opfers sein.