1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: 19-Jähriger rammt mit Auto Baum und Wohnhauswand

Unfall in Mönchengladbach : 19-Jähriger rammt mit Auto Baum und Wohnhauswand

Ein 19 Jahre alter Autofahrer fuhr Sonntagmorgen zunächst durch einen Zaun, dann gegen einen Baum und weiter gegen die Wand eines Wohnhauses. Der Fahrer war alkoholisiert und stand vermutlich unter Drogeneinfluss.

Ein größerer Verkehrsunfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr im Bereich der Klusenstraße. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und fuhr geradeaus durch einen Zaun, gegen einen Baum und weiter gegen die Wand des dortigen Wohnhauses. Insgesamt wurden bei dem Unfall drei Zaunelemente umgefahren und der Baum, mit einer Höhe von vier Metern und einem Durchmesser von 40 Zentimetern, komplett entwurzelt. An der Hauswand wurde lediglich eine Regenrinne beschädigt.

Die Polizei stellte anschließend fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über ein Promille. Aufgrund des Verhaltens und passender Symptome des Fahrers schließt die Polizei auch einen zusätzlichen Konsum von Betäubungsmitteln nicht aus.

Da der 19-jährige Fahrer über Schmerzen in der Brust klagte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden ihm entsprechende Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der Pkw wurde durch eine Abschleppfirma geborgen.