1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: 16-Jähriger nach Raub in U-Haft

Gemeinsame Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft : 16-Jähriger nach Raub in U-Haft

Der Jugendliche ist bereits einschlägig polizeilich bekannt. Er soll mit einem Messer eine Frau bedroht und so Geld erpresst haben haben.

Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Odenkirchener Straße in Mönchengladbach hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Es ist ein 16-Jähriger, der sich seit Samstag in Untersuchungshaft befindet. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit.

Der 16-Jährige war am Freitag mit einem Messer bewaffnet in eine Tankstelle gegangen und hatte dort eine Mitarbeiterin bedroht und von ihr die Herausgabe des Geldes aus der Kasse verlangt. Anschließend war er mit seiner Beute geflüchtet. Polizeibeamte stellten den 16-Jährigen, der bereits einschlägig polizeilich bekannt ist, wenig später im Rahmen der Fahndung und nahmen ihn vorläufig fest.

Am Folgetag führten sie ihn einem Haftrichter vor, der Untersuchungshaft wegen des Verdachts des schweren Raubes anordnete.

(RP)