1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: 146 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 143,5

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Sonntag, 25. April) : 146 Neuinfektionen: Inzidenz steigt wieder an

Aktuell sind 799 Menschen in Mönchengladbach mit dem Corona-Virus infiziert. Am Wochenende meldete das Gesundheitsamt Mönchengladbach 146 neue positive Nachweise.

In der Stadt ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder gestiegen. Am Freitag hatte sie noch bei 114,5 gelegen, am Wochenende stieg sie auf 134,5. Das teilte die Stadt am Sonntag nach der ersten Nacht mit Ausgangssperre mit. Ein Effekt dieser Maßnahme dürfte sich erst in zwei Wochen in den Zahlen bemerkbar machen. So lange die Inzidenz nicht unter 100 fällt, bleibt es bei den neuen Regeln und Beschränkungen. Sobald die Inzidenz unter 100 fällt, könnten frühestens eine Woche später die Regeln wieder aufgehoben werden – Kostenpflichtiger Inhalt wenn es das Infektionsgeschehen denn zulässt.

Davon war Mönchengladbach am Sonntag weit entfernt. Das Gesundheitsamt meldete 146 Neuinfektionen am Samstag und Sonntag. Aktuell sind 799 Personen in Mönchengladbach mit dem Coronavirus infiziert. Seit März 2020 wurde das Virus bei 9552 Menschen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8537 Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2922 Personen in Quarantäne, davon werden 58 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahl der Todesopfer blieb am Wochenende unverändert. Seit Beginn der Pandemie verstarben in Mönchengladbach 216 Menschen mit oder an Covid-19.

  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Corona im Kreis Mettmann : Fünf Todesfälle am Wochenende
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 306 Neuinfektionen und 13 neue Todesfälle in NRW binnen 24 Stunden
  • Der Kommunale Ordnungsdienst verhängte am Wochenende
    Covid 19 in Krefeld : Sieben-Tage-Inzidenz steigt für die Stadt Krefeld wieder auf 233,9

Laut Divi-Intensivregister mussten am Sonntag zwölf Covid-19-Patienten auf den Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt werden, fünf davon unter invasiver Beatmung. Fünf von insgesamt 85 Betten für Erwachsene auf den Intensivstationen waren noch frei. Am Samstag waren es noch sieben.

(RP)