1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

MG zieht an​: Textilunternehmen stellen sich in Mönchengladbach vor​

„MG zieht an“ : Textilunternehmen stellen sich in Mönchengladbach vor

Zuletzt konnte „MG zieht an“ wegen Corona nicht stattfinden. Jetzt geht es wieder los. Was geplant ist und an wen sich die Messe richtet.

Deutschlands größte Recruiting- und Innovationsmesse für die Textil- und Bekleidungswirtschaft „Go Textile: MG zieht an“ startet nach einer coronabedingten Zwangspause am 19. und 20. Mai wieder durch. Auf dem Mönchengladbacher Campus der Hochschule Niederrhein präsentieren sich im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik und in der Textilakademie NRW zahlreiche Unternehmen und Partner der Textil- und Bekleidungsbranche. Dabei hat „MG zieht an“ Tradition. Bereits zum zwölften Mal findet die Messe statt, die im Jahr 2000 aus kleinen lokalen Anfängen startete. Mittlerweile gehört sie für die Unternehmen der Branche in Deutschland und darüber hinaus dazu. Initiatoren waren damals und sind bis heute die städtische Wirtschaftsförderung (WFMG) und die Hochschule Niederrhein. Neu im Veranstalterkreis ist die Textilakademie NRW.

Aussteller sind Unternehmen entlang der textilen Wertschöpfungskette. Firmen aus den Bereichen Textilmaschinenbau, technische/innovative Textilien, Bekleidung und Mode, aber auch aus dem Handel. Besucher erwartet im Rahmen der Messe ein umfangreiches Rahmenprogramm, mit Modenschauen, Unternehmenspräsentationen und einem Masterkongress zum Thema Nachhaltigkeit. Der Gesamtverband Textil und Mode präsentiert mit „Faden sucht Nadel“ ein digitales „Job-Speed-Dating“. Besondere Zielgruppen der Messe sind Studierende sowie Schülerinnen und Schüler, die Textil- und Bekleidungsunternehmen kennenlernen wollen. Dabei erfahren sie, welche Ausbildungsberufe entlang der textilen Kette angeboten werden. Teilnehmende können sich für eine Führung über den Campus und durch die Labore des Fachbereichs melden und sollen auch Informationen über die Ausbildungsangebote in den Unternehmen und der Textilakademie NRW sowie über die Studiengänge des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein erhalten. Für die Führungen ist das MG-Connect-Team der WFMG verantwortlich. Am Donnerstag, 19. Mai, werden zwischen 10 und 18 Uhr vier jeweils zweistündige Touren zum Fachbereich angeboten, am Freitag, 20. Mai, zwischen 10 und 14 Uhr zwei Touren, von denen eine bereits ausgebucht ist. Weitere Touren führen durch die Textilakademie Diese finden am Donnerstag um 10 Uhr, 11.30 Uhr, 13 Uhr und 14.30 Uhr statt; außerdem am Freitag um 9.30 und 11 Uhr. Die Teilnahme ist grundsätzlich für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 möglich. Die kostenlose Anmeldung zu den Touren erfolgt über www.beruf-konkret.de.

(RP)