Familienstreit in Mönchengladbach: Mann soll neun Monate altem Kind in den Rücken getreten haben

Familienstreit in Mönchengladbach: Mann soll neun Monate altem Kind in den Rücken getreten haben

Bei einem Familienstreit in Odenkirchen ist am Samstagmorgen ein neun Monate altes Kind schwer verletzt worden. Die Mutter des Kindes hatte ihren Lebensgefährten gebeten, auf das Kind aufzupassen, damit sie eine Party besuchen konnte.

Nach Angaben der Polizei kehrte die 18-Jährige Mutter des Kindes am Samstag um 8 Uhr von einer Party zurück in die Wohnung, in der ihr 23 Jahre alter Lebensgefährte über Nacht auf die Tochter aufgepasst hatte. Bei der späten Rückkehr der Frau kam es laut Polizei zu einem heftigen Streit, bei der Mann die Mutter würgte und mit einer Bierflasche nach ihr warf.

In seiner Wut soll der Mann dem Kind in den Rücken getreten haben. Das kleine Mädchen wurde laut Polizei schwer verletzt und in eine Kinderklinik gebracht. Der Beschuldigte erhielt ein zehn Tage gültiges Rückkehrverbot.

  • Festnahme in Missbrauchsfall : Verdächtiger ist Lebensgefährte der Mutter

Die Polizei ermittelt.

(sef)