Mönchengladbach: Liebeskind-Taschen aus dem Minto

Mönchengladbach : Liebeskind-Taschen aus dem Minto

Nachdem das "Maulen über die Mieter des Minto" zuletzt bereits zum liebsten Hobby der Mönchengladbacher zu werden drohte, dürfte diese Nachricht für Entspannung sorgen: Als nächsten künftigen Mieter für das Einkaufszentrum an der Hindenburgstraße hat Investor Mfi nun das Berliner Label Liebeskind bekanntgegeben.

Das ist besonders für seine Handtaschen bekannt, hat aber auch Schuhe, Accessoires und Mode in den Regalen und gilt anerkanntermaßen als hochwertiger Anbieter. Bisher gibt es Liebeskind-Produkte in der Stadt lediglich im Sortiment von "Marie Claire" an der Rheydter Harmoniestraße. Im Minto entsteht nun eine eigene Filiale.

Hier gibt es die Liste der Geschäfte, die definitiv ins Minto ziehen.

Ebenfalls dort eröffnen wird Bijou Brigitte, ein Anbieter von Modeschmuck und Accessoires. "Mit rund 1100 Filialen in über 20 Ländern ist Bijou Brigitte der Marktführer in Europa", heißt es in einer Selbstbeschreibung des Hamburger Unternehmens, und auch an der Hindenburgstraße ist es bereits ein alter Bekannter. Auf Stellenportalen im Internet wird nun jedoch ein Filialleiter für die neue Niederlassung im Minto gesucht.

Die künftigen Mieter des Minto werden nach und nach unter anderem auf der Facebookseite des Einkaufszentrums veröffentlicht. Dabei wird gemeinhin erwartet, dass Mfi bis zum Eröffnungstermin am 26. März noch einige "Kracher" im Köcher hat. Zuletzt war allerdings bekanntgeworden, dass nicht alle der 110 Ladenlokale bis dahin vermietet sein werden.

Zuletzt waren unter anderem Hallhuber, Street Shoes, Bärenland, Lascana, Super Cut, Subway, Pieper, Depot und Desigual als Mieter bekanntgegeben worden. Das Minto-Team verlost, sobald 20.000 Facebook-Fans erreicht sind (gestern waren es 12.800), zwei Borussia-Trikots, eines davon signiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Geschäfte ziehen ins Minto

(RP)
Mehr von RP ONLINE