Mönchengladbach Lichtmaler: Ausstellung in der VHS

Mönchengladbach · Der Fotoclub "Lichtmaler Niederrhein" zeigt in der Volkshochschule an der Lüpertzender Straße 85 die Gewinnerbilder aus dem Wettbewerb "1. Niederrhein Fotosalon". Im Zentrum des Wettbewerbs stand die digitale Schwarz-Weiß-Fotografie, gegliedert in zwei Kategorien - Street- und themenfreie SW-Fotografie. Überragend war die Beteiligung: Mehr als 100 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet reichten 650 Bilder bei der Jury ein. Diese bestand aus Theo Müllers (Artiste de la Fédération Internationale de l'Art Photographique, AFIAP), Thomas Stelzmann und Thomas Bocian (selbstständige Fotografen). Nach sachlichen, technischen und künstlerischen Aspekten wie Bildaufteilung, Bildidee und fotografisch-technischer Umsetzung wurden die Exponate auf Herz und Nieren geprüft, und die 20 ausgezeichneten Bilder machen nun als Ausstellung die Runde. Die Schwarz-Weiß-Fotografie war und ist eine Herausforderung für jeden Fotografen und erfreut sich in den letzten Jahren einer stetig steigenden Beliebtheit. Durch das Weglassen der Farbe und die Reduzierung auf Grautöne wird der Schwerpunkt auf Licht und Schatten, Kontraste, Linien und Formen, Strukturen und die Bildkomposition gelenkt. Das Wesentliche von Objekten und Situationen wird stärker sichtbar, der Betrachter wird nicht von Farben abgelenkt. Die Street-Fotografie ist ein spezielles Thema in der Schwarz-Weiß-Fotografie. Es ist damit eine Lichtbildkunst gemeint, die im öffentlichen Raum entsteht, auf Straßen, in Geschäfte oder in Cafés hineinblickend, Gruppen von Passanten oder einzelne Personen heraus greifend. Sie ist auch immer eine Momentaufnahme einer besonderen oder bestimmten Situation, ebenso eine essayhafte Abfolge und Milieustudie.

 Im Gebäude der VHS ist die Ausstellung zu sehen.

Im Gebäude der VHS ist die Ausstellung zu sehen.

Foto: Ilgner
(isch)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort