Mönchengladbach: Lebendige Krippe mit echten Schafen begeistert in Rheindahlen

Mönchengladbach : Lebendige Krippe mit echten Schafen begeistert in Rheindahlen

Morgen werden die Stiefel rausgestellt, und der heilige Nikolaus füllt sie mit Süßigkeiten. Wer es nicht mehr abwarten konnte, der war auf dem Nikolausmarkt in Rheindahlen bestens aufgehoben. Der Verein Zukunft Rheindahlen und der Gewerbekreis haben auch in diesem Jahr wieder dafür gesorgt, dass der Nikolausmarkt wieder einiges zu bieten hatte. Viele Aussteller waren mit ihren Kunstwerken vertreten, und in der Awo-Begegnungsstätte und dem Altenheim präsentieren die Freizeitkünstler ihre Werke. Zelte auf dem Marktplatz luden zum vorweihnachtlichen Beisammensein mit der ganzen Familie ein.

In der Fußgängerzone wurden die Besucher von Weihnachtsmusik zweier kleiner Gitarristen empfangen. In kleinen Holzhäuschen fanden sich schöne, handgemachte Holzarbeiten und am Stand von Jasmin Walter und Roswitha Zweidick alles, was man filzen kann - von Dekoration bis hin zu ausgefallenen Rentierpantoffeln gegen kalte Füße. Aber auch selbst gemachte Marmeladen und Gelees verkaufen die beiden Hobbykünstlerinnen. "Wir sind beim Kappesfest auf den Geschmack gekommen, und am Nikolausmarkt wollten wird dann auch auf jeden Fall teilnehmen", sagt Sabrina Walter. Familie Werner ist schon seit vielen Jahren dabei und verkauft am festlich geschmückten Stand alles, was mit Weihnachten und Dekoration zu tun hat. "Das ist bei uns schon Familientradition. Wir schauen das ganze Jahr nach Dingen, die wir hier verkaufen können, und vieles machen wir selber, wie zum Beispiel die Krippen", erklärt Adrian Werner und zeigt auf eine Auswahl schöner Weihnachtskrippen.

Frischen Kaffee gibt es von der Kaffeerösterei aus Arsbeck. Auf dem Weg zur Begegnungsstätte und dem Altenheim, wo die Weihnachtsbäckerei auf kleine Bäcker wartet, findet man eine lebendige Krippe mit kleinen und großen Hirten und echten, lebendigen Schafen - zur Begeisterung der Kinder.

(eba)
Mehr von RP ONLINE