Mönchengladbach : Neue Pächter in der Gastronomie des Theaters

Sabine und Michael Martin haben aus dem „Linol“ die „Theaterbar“ gemacht. In Zukunft soll es auch eine Außenterrasse geben.

Aus dem Theatercafé Linol ist die Theaterbar geworden, und nach dem Weggang des früheren Pächters Holger Böker sind neue Gastronomen am Start: Sabine und Michael Martin von „food & beverage Gourmet Catering“ sind die Neuen. Und auch der Raum, den sie seit dem 1. August bewirtschaften, hat ein verändertes Aussehen. Nach wie vor trennt die Theke den großen Raum, aber die Konstruktion wirkt nicht mehr so blockhaft wie früher. Ganz viel Orangefarbenes und die Abtrennungen sind verschwunden, der Gast kann jetzt rundum an der Theke bestellen. „Daran haben sich die Theaterbesucher noch nicht gewöhnt“, sagt Michael Martin. „Nach wie vor stehen sie an der einzigen Ecke, die vorher offen war.“

Die Theaterbar ist das erste Restaurant, das die beiden Martins betreiben. „Geschäftsführer Michael Magyar hat uns angesprochen und gefragt, ob wir die Theatergastronomie machen wollen.“ Sie wollten, und sie sagen: „Wir haben richtig Lust darauf.“ Sabine und Michael Martin betreiben nicht nur die Theaterbar, sie versorgen auch die Theaterleute in deren Kantine. „Wir bereiten das Essen in unserer Küche vor und liefern es in die Kantine. Es gibt täglich zwei Tagesgerichte, eines davon vegetarisch. Abwechslungsreiche Snacks gibt es außerdem.

In erster Linie sehen die Martins ihre Aufgabe darin, die Theaterbesucher mit Leckereien zu verwöhnen. Aber es ist geplant, die Theaterbar auch nach außen zu öffnen. Das wird im Zuge der Umgestaltung des Theaterparks geschehen. „Wir wollen dann täglich öffnen und auch die Passanten einladen, bei uns etwas zu essen.“ Die dürfen sich dann auf saisonale Speisen freuen.

„food & beverage Gourmet Catering“ gibt es bereits seit 2000, seit acht Jahren mit Sitz am Kuhlenweg in Rheydt. Anfangs arbeiteten drei Personen im Unternehmen, heute sind es 50 Mitarbeiter.