1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Theater Mönchengladbach holt am Freitag die Premiere von "Goodbye to Berlin" nach

Theater in Mönchengladbach : Premiere „Goodbye to Berlin“ wird am Freitag nachgeholt

Zwei Wochen nach dem geplanten Termin kann das Theater Mönchengladbach jetzt die Premiere „Goodbye to Berlin“ feiern. Der ursprüngliche Termin wurde vorsichtshalber abgesagt, weil eine Person aus dem Umfeld des Ensembles positiv auf Covid-19 getestet worden war.

(RP) Die ursprünglich für den 29. August geplante Premiere im Theater Mönchengladbach wird am Freitag, 11. September, 19.30 Uhr, nachgeholt.

Aufgrund eines positiv auf Covid-19 getesteten Falls im Umfeld des Spielensembles der Produktion und der daraus folgenden präventiven Maßnahmen waren die Premiere am 29. August und die zweite Vorstellung vorsichtshalber abgesagt worden.

Regisseur Frank Matthus hat auf der Grundlage von Christopher Isherwoods 1939 veröffentlichten Kurzgeschichten „Goodbye to Berlin“, aus denen 1966 das weltberühmte Musical „Cabaret“ wurde, eine szenische Lesung mit der Musik der 1920er- und 1930er-Jahre geschaffen. Die musikalische Leitung hat Jochen Kilian.

Weitere Informationen unter www.theater-kr-mg.de und Telefon 02166 6151-100.

(saja)