Mönchengladbach Tangonacht: Matinee vor dem Start

Mönchengladbach · Am 2. Oktober feiert der dreiteilige Ballettabend "Tangonacht plus ... (UA)" von Robert North Premiere im Theater Mönchengladbach. In "Stunde Null" geht es um eine Frau, die eine Affäre mit dem Bruder ihres Ehemannes hat. Als der Ehemann davon erfährt, kommt es zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod. Die "Schottischen Tänze" bringen ein Stück der Inselkultur nach Mönchengladbach: In den typischen Kostümen tanzt das Ballettensemble zum Klang des Dudelsacks.

 Die schottischen Tänze...

Die schottischen Tänze...

Foto: Matthias Stutte

Für den dritten Teil des Abends, die "Chagall-Fantasie", hat André Parfenov - inspiriert durch die Bilder Marc Chagalls - eigens die Musik komponiert. Einen ersten Vorgeschmack bietet eine Matinee am Sonntag, 27. September, um 11.15 Uhr auf der Großen Bühne. Robert North, Sheri Cook sowie André Parfenov, Victoria Bröcker, die Robert North und Sheri Cook ins Deutsche übersetzt, und Ausstatter Udo Hesse werden die Inszenierung näher vorstellen.

Zudem ist das komplette Ballettensemble dabei, dessen öffentliches Training ab 10.30 Uhr besucht werden kann. Der Besuch der Matinee kostet 4 Euro. Karten für die Matinee, die Premiere und alle weiteren Vorstellungen sind an der Theaterkasse unter der Nummer 02166 6151-100 oder im Internet unter www.theater-kr-mg.de/ erhältlich.

(isch)